EM: Diskussionsthread

    • Aha. Und was war 2010?

      Özil der die Hymne nicht mitsingt, wurde von der Sun in die Turnierelf gewählt. War a uch nicht soo schlecht.
      Podolski der die Hymne nicht mitsingt, hat bei Turnieren eigentlich immer getroffen.
      Klose der die Hymne nicht mitsingt galt bis dato eigentlich immer als extrem umtriebiger und einsatzfreudiger Stürmer
      Khedira der - richtig die Hymne nicht mitsingt - lief - unkoordiniert zwar - aber er lief

      Hummels der die Hymne mit singt stellt sich absolut schläfrig und lethargisch gegen Cassano an.
      Badstuber der die Hymne mit singt passt nicht auf Balotelli auf.
      Von Gomez war auch nichts zu sehen.

      Von der Spielweise auf irgendne Hymne zu schließen ist Humbug und kann meinetwegen bei der BILD oder Astro TV besprochen werden.
    • Das ist höchstpopulisitsch was du da vom Stapel lässt.
      Nem Spieler die Leidenschaft abzusprechen nur weil er die Hymne nicht mitsingt ist sowas von lächerlich. Zumal Khedira auch einer der Nichtmitsinger war und wohl auf dem Platz am meisten Leidenschaft beim deutschen Team verkörpert hat.
      Das ist sone typische Bilddebatte die niemand braucht...
    • Sosa schrieb:

      ei aller liebe, aber wie ein Hummels da in den Zweikampf geht, das tut jedem Hobby Verteidiger weh. ;) Den Cassano wenn er einfach nur stellt, was soll der den mit dem Rücken zum Tor da drausen machen? Nein, er geht viel zu schnell drauf, wird ausgedreht und Cassano lacht ihn wohl aus. Sowas darf ganz einfach nicht passieren. Klar sieht Badstuber da dann auch nicht gut aus, da hast du Recht, aber ihm da mehr die Schuld zu geben als einem Hummels, kann ich nicht verstehen.


      Mir ging es ausdrücklich um die Leistung in den gesamten 90 Minuten. Da war ein Badstuber für mich der deutlich schlechtere Spieler. Hummels und Badstuber sahen beide nicht gut aus beim 0:1, aber das ist letzten Endes nur eine Situation gewesen. Die nicht passieren sollte, aber die passiert. In die Fehlerkette zum 0:1 darf man dann gerne auch Özil noch mit aufnehmen, wenn es darum geht. Mir persönlich als "Hobbyfußballer" (aber kein Verteidiger :P) tut es aber ehrlich gesagt viel mehr weh, wenn ein Abwehrspieler schläft und nicht in ein Kopfballduell geht. Dass man sich austanzen lässt, das kann passieren, auch wenn Hummels nicht gut in den Zweikampf gegangen ist. Badstuber ist aber überhaupt nicht reingegangen, der hat komplett geschlafen. Nicht einen Zentimeter hat er sich hoch bewegt. Also das tut mir mehr weh anzusehen. ;) Und ob die "Schuldverteilung" nun 50:50, 30:70 oder 70:30 ist, spielt ja eigentlich auch keine Rolle. Einen Fehler haben sie beide gemacht, den sie normalerweise nicht so machen, das ging schief, man kann es nicht mehr ändern. In zwei Jahren haben beide die Chance, es besser zu machen, davon gehe ich zumindest aus.
    • wo spreche ich hier einem Spieler die Leidenschaft ab ? Herz & Leidenschaft sind zweierlei Schuh. Natürlich wird ein Khedira und ein Özil oder ein Poldi genau wie ein Badstuber oder Hummels immer 100% geben. Wieso auch nicht. Ich denke jedoch das wenn man wirklich mit Herz spielt es sich noch 2 oder 3% mehr rauskitzeln lassen. Außerdem sprach ich in meinem 1. Post von Deutschland und nicht nur von den Integrationsspielern. Vielleicht fehlt da auch einfach eine Art Spieler a'la Gattuso, der würde töten für sein Land. Genau so ein Tim Cahill um mal ein nicht italienisches Beispiel zu nennen. Schon dieses Grätsch-Verbot von Löw zeugt von Überheblichkeit und körperloses Spiel war noch nie des deutschen Sache. Ist ja wie gesagt meine Meinung. Wenn ich die Spiele der Deutschen gesehen habe hat mir da schlichtweg Herz gefehlt. Klar für England, Portugal Argentinien mag das vll langen, wenns gut läuft. Siehe jedoch Italien Spiel wenn das alles mal in die Hose geht is keiner da der sich mal ein Herz fasst und mal Zeichen setzt, der die Elf einfach mitzieht. Typen wie sie Kahn oder Effenberg waren fehlen.
    • Nach meiner Meinung ist auch Jogi ein wenig schuld zugewiesen, da er auf keinen Fall einen wie Podolski spielen lassen darf. Er ist zwar ein guter Spieler, doch durch den 1. FC Köln wurde er von der Leistung her sehr herunter gezogen und spielt daraus folgend auch nicht souverän. Und was ich schon oft behauptet habe und was nun eintrat ist, dass Gomez einfach eine Lachnummer ist, er schießt zwar die Tore, doch da kannst du jeden x-beliebigen Spieler reinstellen, der dann genauso bis auch mehr Tore macht. Gomez achtet alle paar Minuten ob die Haare passen und bewegen tut er sich auch im Vergleich zu den anderen sehr wenig. Ich hätte einfach genauso wie gegen Griechenland gespielt, da Schürrle vorallem auf links ein Klasse Job macht und sicherlich einer der Leute ist, der die Nationalmannschaft in Zukunft zu vielen Siegen führen wird, genauso wie Reus. Und mit Özil in dem Zentralem Offensiven Mittelfeld hat man dann die perfekte dreier-Reihe im OM.
    • Aftermath schrieb:

      Wieso ist das lächerlich ? Deutschland hat einfach kein Herz. Wenn du Spanien bist brauchst du das nicht unbedingt, aber wenn du nicht die Klasse der Spanier besitzt musst das anderst wett machen. U.A. mit Herz. ;). Und wenn die Integrationsspieler wie Khedira, Poldi etc. nicht mitsingen - ist das natürlich ihnen überlassen aber für mich zeugt das davon das sie nicht mit Herz für Deutschland spielen. Sie reden sich ja raus das sie so fokussiert sind auf das Spiel das sie nicht mitsingen. Ich will mich da ja nicht festlegen aber ich denke das sie für Deutschland spielen, weil diese die erfolgreichere und bessere Natio11 ist als die ihrer Heimatländer.. Zugeben würde das mit Sicherheit keiner..

      ist auch nur meine Meinungen und das letztere kann ich mir ganz gut vorstellen.


      Ich nehme mal an, dass deine Eltern beide Deutsche sind (oder Österreicher oder so), aber es gibt halt auch Leute, die zwei Nationalitäten haben und bei denen eben "zwei Herzen in der Brust schlagen". Nur weil man sich für ein Land entscheidet muss man sein anderes Land doch nicht vergessen. Ich fände es auch besser, wenn alle die Hymne mitsingen, aber gerade bei Spielern mit Migrationshintergrund kann ich das schon verstehen, wenn sie nicht mitsingen. Vor allem wenn beide Eltern nicht deutsch sind, da kann man ja schlecht vom "Vaterland" reden. Bei den Italienern singen alle mit, weil da (fast) keiner nen Migrationshintergrund hat, sonst wäre das auch was anderes. Bei den Spaniern genauso, wenn die einen Text hätten.
      Wenn Fußballer in Deutschland aufwachsen, sich dann aber z.B. für die Türkei entscheiden, wird gemeckert. Wenn sich diese Spieler dann für Deutschland entscheiden, ist es auch nicht richtig...

      Zum Finale: Tiqi-Taqa hin, Tiqi-Taqa her, nach diesem Finale ist Spanien verdient Europameister. Hatte da schon mehr von Italien erwartet, aber nach dem 0:1 oder spätestens nach dem 0:2 war es schwer.
    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK