Bundesliga lehnt Torlinientechnik wohl ab

    • Bundesliga lehnt Torlinientechnik wohl ab

      [headline]Bundesliga lehnt Torlinientechnik wohl ab[/headline]Noch tagen die Vertreter der 36 Profiklubs auf der Mitgliederversammlung des Ligaverbandes hinter verschlossenen Türen in Frankfurt am Main. Doch es zeichnet sich bereits ab, dass die Torlinientechnik vorerst nicht Einzug halten wird in den deutschen Stadien.

      Nur neun Bundesliga-Klubs sprachen sich nach kicker-Informationen am Montag für die Einführung der neuen Technologie aus - eine Zwei-Drittel-Mehrheit wäre nötig gewesen.
      Quelle: kicker.de / Weiterlesen
    • Find ich gut der fussball in Deutschland soll ruhig weiter von menschlischen Versagen profitieren . Es gibt auch keine Garantie dafür das diese System reibungslos funktioniert.

      Somit haben wir mehr Grund zum diskutieren .
      Manager des Sport Club Freiburg
      Schwolow
      Tomkins - Stambouli - Blind
      Weiser - Kampl - Demme - Haberer
      Lo Ceslo
      Bacca - Petersen

      Bank: Flekken,Gulde,Saiss,Bruma,Maksimovic,Kownacki,J.Eggestein

      Freiburg TL
    • Klar, sei mal der Schiri der den Abstieg eines Vereins besiegelt weil er nen Tor nicht gibt was eins war. Der muss dann Angst um sich und seine Familie haben bei den verrückten Fans die es gibt. Hat man ja bei Kießlings Tor schon gesehen was alles passiert.

      Die Technik funktioniert reibungslos, siehe England.

      Mehr Grund zum Diskutieren? Es gibt so viel worüber man diskutieren kann, aber die wichtigste Entscheidung des Spiels sollte immer richtig sein und wenn das durch die Technik gegeben ist, dann sollte man das tun.
    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK