Der König der Löwen - El Rey León!

    • Der König der Löwen - El Rey León!





      Wie bereits angekündigt hier nun der Neustart meiner Story. Von vorneherein ist jetzt schon klar das es etwas anderst laufen wird, nicht nur aufgrund der höheren Nazahl an baskischen Spielern in der Datenbank, sondern vielmehr aufgrund der Tatsache das es sich hier um ein Onlinegame handelt. Ihr habt für Bilbao gestimmt weshalb meine Wahl erneut auf die Basken fiel, mein Freund wird die Talentschmiede in Portugal vorantreiben und hat sich für den Sporting Clube de Portugal entschieden. Dort setzt man seit jeher auch schon vermehrt auf die eigene Jugend was man in Bilbao ja ohnehin aufgrund der eigens auferlegten Auflagen tut beziehungsweise muss. Ich für meinen Teil bin schon sehr gespannt wohin die Reise führen wird und hoffe dass das Interesse Seitens der Community auch diesesmal gegeben ist. Um eines aber noch vorneweg klarzustellen - Ich weiss nicht genau inwiefern ich in der Lage bin (Zeittechnisch) auch von meinem Kontrahenten ausführlich zu berichten, deshalb stellt ihr euch besser drauf ein das er nur bedingt vorkommen wird. Wenn jemand Fragen bezüglich Sporting haben sollte so kann er sie mir gerne stellen. Ich freue mich und wünsche in der Zwischenzeit ein schönes Wochenende!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JosebaEtx ()

    • [IMG:fs2.directupload.net/images/150425/cdkv5q57.png]

      Voller Name - Ernesto Valverde Tejedor
      Geburtstag - 9.Februar 1964
      Geburtsort - Viandar de la Vera, Spanien
      Bisherige Vereine - Athletic Club Jugendteams 1997-2003, Athletic Club 2003-2005, Espanyol 2006-2008, Olympiakos 2008-2009, CF Villarreal 2009-2010, Olympiakos 2010-12, CF Valencia 2012-13, Athletic Club 2013 - offen
      Diesesmal habe ich mich für Valverde entschieden, die Grundidee meines Fussballs bleibt aber erhalten. Immenses Tempo, ununterbrochen hohes und riskantes Pressing gepaart mit direktem Passspiel was mit der länge weniger dafür aber mit der Richtung zu tun hat. Das ganze soll vermehrt über die Flügel stattfinden, die Bälle in die Tiefe gespielt werden.


    • Die Einschätzung meines Assistenten stimmt derzeit zwar nicht mit meiner Meinung über ein, dennoch bin ich mir sicher das ich bei diesem jungen Spieler ein gutes Gespür hatte. Man sollte ja nicht immer alles glauben was einem der Assistent so vorschlägt. Der Deal beläuft sich auf eine Million Euro und ich bin sicher das meine Kritiker schon am Ende der ersten Saison verstummen werden. Er soll Ander Iturraspe etwas entlasten und auch die Rolle des "Tiefen Sechsers" einnehmen. In Pokalspielen und im ein oder anderen Internationalen Spiel soll er bereits in Kürze seine ersten Einsätze in der Stammelf bekommen. Ich bin jetzt schon ein großer Fan von ihm und freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit.





      Meiner Meinung nach eine machbare Aufgabe. Ein großer Vorteil könnte sein dass wir das Rückspiel vor heimischer Kulisse bestreiten werden. Nichtsdesto trotz verfügt Zenit über jede Menge starke Spieler. Allen voran Salomon Rondon und der Hulkster! Ich hoffe wir können uns für die Gruppenphase qualifizieren um unsere Vereinskasse weiterhin zu füllen. Der Vorstand bewilligte mir nämlich erst kürzlich den Ausbau der Jugend- sowie Trainingseinrichtungen in Auftrag zu geben. Das Geld aus der UEFA Champions League würde da gerade recht kommen auch wenn wir es uns ohne auch leisten könnten.

    • Mein Team beginnt hervorragend und setzt den Gegner richtig stark unter Druck. Aduriz bringt uns auch standesgemäß und früh in Führung (3.Minute). In der weiteren Folge lasse ich keinesfalls zu das sich meine Jungs weiter zurückziehen und peitsche sie immer wieder nach vorne - "Macht die zweite Bude, die sind komplett im A....", so meine Forderung. In der Halbzeitpause unterstreiche ich die Marschroute nach vorne und die sollte sich auszahlen. Aduriz stellte in der 61.Minute auf 2-0. Wahnsinn! Was sich dann aber im letzten Abschnitt des Spiels ereignete machte mich um Jahrzehnte älter. Zunächst verwandelt Axel Witsel einen fragwürdigen Elfer und verkürzte auf 1-2, ehe Salomon Rondon binnen zwei Minuten das Spiel komplett dreht, 3-2 Zenit (78./80.Minute). Weiterhin eine ausgezeichnete Ausgangslage die es unbedingt auszunützen gilt.



      Im Rückspiel sehen die Zuschauer ein hart umkämpftes Spiel mit leichten Vorteilen Seitens der Gastgeber. Zenit ist aber zu jeder Zeit brandgefährlich und Keeper Iraizoz wird des öfteren vom Traumsturm der Gäste geprüft. In der 70.Minute stellt Trainer Valverde auf 4-4-1-1 um mit Muniain hinter den Spitzen und sorgte somit für die Entscheidung. Nach Corner von Muniain nützt Laporte eine unsicherheit in der Gästeabwehr aus und stochert den Ball über die Linie (82.). Athletic verwaltete im weiteren Verlauf das Ergebnis geschickt und zieht aufgrund der Auswärtstore in die UEFA Champions League Gruppenphase ein. Gratulation an dieser Stelle, sie haben es sich verdient!

    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK