26. Spieltag - Wer verschafft sich im Tabellenkeller Luft?

    • 26. Spieltag - Wer verschafft sich im Tabellenkeller Luft?

      1. Bundesliga
      Uhrzeit Heimmannschaft   Auswärtsmannschaft Ergebnis
      Fr, 09.03.2018
      20:30 Uhr 1. FSV Mainz 05   FC Schalke 04 -:- (-:-)
      Sa, 10.03.2018
      15:30 Uhr Hertha BSC   SC Freiburg -:- (-:-)
      15:30 Uhr Hannover 96   FC Augsburg -:- (-:-)
      15:30 Uhr FC Bayern München   Hamburger SV -:- (-:-)
      15:30 Uhr TSG 1899 Hoffenheim   VfL Wolfsburg -:- (-:-)
      18:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen   Borussia Mönchengladbach -:- (-:-)
      So, 11.03.2018
      15:30 Uhr VfB Stuttgart   RB Leipzig -:- (-:-)
      18:00 Uhr Borussia Dortmund   Eintracht Frankfurt -:- (-:-)
      Mo, 12.03.2018
      20:30 Uhr SV Werder Bremen   1. FC Köln -:- (-:-)
    • In München können wir nur überraschen ...



      Carlos Bacca - Yannick Bolasie
      José Izquierdo - Alex Pritchard - Tom Ince
      Francis Coquelin - Grzegorz Krychowiak
      Benjamin Stambouli - Luiz Gustavo (C) - Lewis Dunk
      Benoît Costil


      Maksym Koval - Marlon Santos - Sergi Darder - Saîf-Eddine Kahoui - Carlos Vela - Saido Berahino
    • Ich hab Angst, weil das wieder so ein Spiel ist, bei dem Hertha normalerweise der klare Favorit wäre. Der HSV kann in München nur überraschen. Hertha kann gegen Freiburg nur enttäuschen (oder natürlich ganz einfach seine Pflicht erfüllen). :D Es wäre in jedem Fall unheimlich wichtig, dieses Spiel zu gewinnen. Auf die internationalen Plätze wird es nicht mehr gehen, dann sollte man wenigstens zusehen, dass man im Schluss-Spurt der Saison nicht unten rein rutscht.
    • Es war ja klar das wir mal wieder unter die Räder kommen in Bayern.
      Aber es ist unfassbar was aus dem HSV geworden ist. Als damals Martin Jol als Trainer vorgestellt worden ist und unsere Spielerabgänge stetig zu den besten Clubs Europas gingen
      habe ich eigentlich endlich mal davon geträumt einen Titel zu erleben, keinen UI Cup Titel sondern einen richtigen. Unfassbar wie man von einem der 15 besten Clubs Europas unter
      Hoffmann nach seiner Entlassung bis heute hierher kommen konnte. Das ist definitiv die schlechteste Saison der Vereinsgeschichte und ich will mal wissen ob die Spieler mit diesem Schild auf der Stirn
      sich überhaupt noch im Spiegel ansehen können wenn wir nun wirklich absteigen und dafür auch noch Geld nehmen.
      TL: FC Everton

      Inaki (30mio)
      Ox (40Mio) Özil (50Mio) Walcott (20Mio)
      Radja (45Mio) Matuidi (30Mio)
      Davies (25Mio) Maguirre (25Mio) Bartra (17Mio) Coleman (12Mio)
      Pau (5Mio)


      EVERTON ACADEMY $ALE
      _______________________

      FA Cup Finalist 18-1
    • Mit dem (unfreiwilligen) Abgang von Jol wurde auch der Abwärtstrend eingeläutet. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass damals ein Titel drin gewesen wäre, wäre Jol noch mindestens eine Saison länger geblieben.
      Wenn man sich mal anschaut, wer danach so kam...u.a. Labbadia, der ein Verhältnis mit ner Spielerfrau anfängt und seine Autorität damit komplett zerstört, ein völlig unerfahrener Oenning in einer Lage, in der man durchaus etwas Hochkarätigeres hätte bekommen können, die (warum auch immer) Totalausfälle van Marwijk und Slomka...dazu der Sprung von einer sportlich inkompetenten Führungskraft zur nächsten: der zuvor hochgepriesene Arnesen und sein komisches Chelsea-Leihspielermodell, Drittligamanager Kreuzer, Rucksackexperte Knäbel...wenn man sich das alles mal in Ruhe vor Augen führt, ist die sportliche Entwicklung eigentlich nicht mehr so verwunderlich.
      Die große Frage beim HSV, warum es soweit kommen musste, kann wohl niemand ganz beantworten. Auch wenn ein Abstieg absolut katastrophal wäre/ist und ich von der Aussage "vllt tut ein Abstieg dem Verein gut" an sich absolut nichts halte, so hoffe ich dennoch, dass sich dann vielleicht einige Dinge im Verein durch den Abstieg gezwungenermaßen grundlegend ändern werden, sodass es mittelfristig tatsächlich mal wieder Bergauf gehen kann.
      Denn von Jahr zu Jahr unten rumzukraxeln, kann auf Dauer auch nicht gut gehen und ändert vor allem auch nichts.
    • Hertha gegen Freiburg, 0:0. Das enttäuscht mich auch ein wenig. Hertha hat Freiburg regelrecht an die Wand gespielt - in den ersten 30 Minuten. Alleine in diesem Zeitraum 5:0 gute Torchancen, Torschüsse gar 9:0 für Hertha. Von der Robustheit und Zweikampfführung war das ein Klassenunterschied zwischen Hertha und Freiburg. Aber eben nur in den ersten 30 Minuten und eben ohne Erfolg. Am Ende der ersten Halbzeit hat man es ruhiger angehen lassen, was in Ordnung ist, so kann man eben nicht 90 Minuten spielen. Aber in der 2. Halbzeit hat man den Faden der ersten Halbzeit überhaupt nicht wiedergefunden, von der Spielgestaltung hatte dann sogar Freiburg Vorteile, ehe es irgendwann ein Spiel Not gegen Elend wurde. Also am Ende ein torloses Remis, was niemandem so wirklich etwas bringt. Was halt wirklich kritisch ist: das war jetzt das vierte Spiel am Stück ohne ein einziges Tor. Gegen Freiburg gab es ausreichend gute Chancen, ebenso letzte Woche beim 0:1 gegen Schalke. Defensiv ist Hertha stark, aber offensiv klappt halt gar nichts mehr.
    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK