Die Grün-Weiße Raute

    • Die Grün-Weiße Raute

      Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Der SV Werder Bremen hat mit dem Bremer Molle einen neuen Manager vorgestellt. Der ehemalige Lyon-Teamchef übernimmt das Amt der Hanseaten und folgt demnach den scheidenden Frank Baumann, der sich überraschend Guangzhou Evergrande anschloß. "Ich danke Frank für seine Arbeit über Jahrzente bei dem Verein und wünsche ihm mit seiner China-Mission viel Erfolg. Gleichermaßen freue ich mich sehr auf die Aufgaben als neuer Werder-Manager".


      Viel ändern möchte er zu Beginn nicht. Trainer Florian Kohfeldt bleibt genauso im Amt wie Thomas Schaaf der das Amt des Technischen Direktors betreut. Lediglich Justin Eilers und Jaroslav Drobny könnten demnächst den Verein verlassen. "Es stimmt. Beide baten um einen Vereinswechsel. Wir prüfen gerade den Markt und vereinzelte Angebote und werden beide wohl vor Saisonbeginn verabschieden". Verstärkung sucht man dagegen in der Verteidigung, doch der Markt muss erst einmal "genau beobachtet" werden, so der Manager weiter.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      --- ---
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Mit einem Projekt wirbt der SV Werder Bremen aktuell um die Gunst größerer Clubs, so die Vermutung beim Blick in die Signatur des Managers Molle. Dieser betonte heute, dass Bremen keine Geschenke erwarte, dagegen sei eine Art Vereinbarung das Ziel des noch geheimen Projektes sowie eine gewisse Dienstleistung seitens der Bremer: "Ich denke für manche Team kann dieser Vorschlag durchaus interessant sein, mehr verraten wir dann aber den Teams, die sich das mal anhören wollen", so Molle weiter.


      Wesentlich weniger Geheimnisse macht man um die aktuelle Nummer 2, Jaroslav Drobny, der kurz vor einem Wechsel zu Deportivo Alaves steht. Die Spanier werden den Tschechen voraussichtlich ablösefrei verpflichten. Damit erreichen die Bremer ihr Ziel einen der Großverdiener aus dem ohnehin knappen Budget zu nehmen. Auch Justin Eilers wird den Verein bald verlassen, wohin ist aber noch unklar. Weitere Abgänge stehen jüngst nicht an, aber der Plan laute - so Manager Molle - das Team bis zum Saisonbeginn auf 22 Spieler zu reduzieren. Auch vor den eigenen Stars wie Max Kruse oder Zlatko Junuzovic will man nicht halt machen - "fern das Angebot stimmt".

      Wie gut der Kader wirklich ist wird nicht nur die kommende Bundesliga-Saison zeigen, auch ein Turnier das vom Manager @headstart organisiert wird, wird Aufschluss darüber zeigen, wie weit welches Team für die erste Bundesliga in der Geschichte der SoZone ist.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      --- ---
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Die Allianz SE mit Sitz in München ist neuer Hauptsponsor des SV Werder Bremen. Das Versicherungsunternehmen, das nach Umsatz eines der größten Unternehmen der Welt ist, zeigte sich ebenso begeistert wie das Bremer Management: "Werder Bremen ist ein angesehener und gut wirtschaftender Verein mit dem wir uns hervorragend identifizieren können", so der Pressespecher der Allianz. Auch Manager Molle freue sich auf den neuen Vertrag, zumal "das Logo der Allianz wesentlich besser aussieht, als das rote Logo von einem gewissen Geflügelkontors", witzelte der Bremer. Der Einjahresvertrag bringt den Bremern 10 Millionen. Zuvor war bekannt geworden, dass man unter anderem einen Sponsorvertrag von Coca Cola abgelehnt hatte, weil die Saisonziele zu hoch gesteckt waren.

      Über Bremer Saisonziele muss sich einer keine Gedanken mehr machen: wie angekündigt wechselte die offizielle Nummer 2, Jaroslav Drobny, zum spanischen Erstligist Deportivo Alaves. Die Ablöse für den Tschechen beträgt einen obligatorischen Euro, wichtiger ist viel mehr das Gehalt, welches die Bremer einsparen. "Jaro wollte sich nochmal verändern und gern in's Ausland. Wir selbst sehen uns mit Michael Zetterer auf der Position gut besetzt und daher ging alles ganz schnell", so der Manager.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      --- ---
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Interview mit Molle

      Die Bundesliga feiert Ihre Premiere und dank der Neueinführung der deutschen Liga erlebt der SoZone einen kleinen Boom. Mit an Bord ist der ehemalige Lyon-Manager Molle, der sich für seine Heimat Bremen entschieden hat und heute im Interview zu Verfügung steht. Der Manager über Motivation, eigene Erwartungen, alte Weggefährten und dem "Mythos" SoZone.

      Raute: Molle, was hat dich nach knapp anderthalb Jahren Pause dazu bewogen erneut ein Manageramt bei SoZone zu übernehmen?
      Molle: Das ist ganz klar auf @lolo Mist gewachsen. Der schrieb mich vor knapp 3 Wochen an, ob ich nicht Lust auf ein Posten in der Bundesliga hätte und offerierte mir zumindest Chancen bei "meinen" Bremern. Am Ende reichte eine Bewerbung und nun bin ich zurück und freue mich auf eine spannende Saison.

      Raute: Die Parallelen zu Ihrem einjährigen Lyon-Scharmützel sind auf jeden Fall vorhanden: nach einer langen Pause übernehmen Sie ein Team, welches Sie zu Ihren Wunschteams zählen und scheinen hoch motiviert. Das Kapitel Lyon beendeten Sie am Ende selbst sehr überraschend.
      Molle: Ja, das stimmt. Die Anfangszeit in Lyon war berauschend. Ähnlich wie jetzt bei Werder. Die Motivation ist sehr hoch, auch bei vielen anderen Managern. Ich hoffe der entscheidende Unterschied zwischen Lyon und Werder sind die gänzlich unterschiedlichen Erwartungshaltungen. Ich bin froh wenn wir mit Bremen die Liga halten. Das ich und auch viele Kollegen nicht mehr so motiviert sein werden in 6 Monaten wie es jetzt der Fall ist, solle jedem klar sein. Das muss aber nicht unbedingt schlecht sein.

      Raute: Mit Werder Bremen haben Sie zwar ein Traditionsteam übernommen, um den Verein steht es jedoch nicht so gut: bis auf 3 oder 4 Leistungsträger ist der Altersschnitt extrem hoch, Ihnen fehlt Ihr eigentliches Innenverteidiger-Duo Miloš Veljković und Niklas Moisander und das Stadion ist nach heutigen Maßstäben maximal Durchschnitt. Warum ausgerechnet Bremen?
      Molle: Bremen ist nun mal meine Heimat. Natürlich sind die Voraussetzungen schlecht, vor allem die beiden Verteidiger fehlen an allen Ecken und Enden. Und für 27 Millionen scheint man kaum Ersatz zu bekommen, geschweige denn zwei gestandene Abwehrspieler. Aber da hilft kein meckern und jammern, wir müssen die Ärmel hochkrempeln und hoffen aus dem vorhandenen das Beste rauszuholen.

      Raute: Nun bieten Sie aktuell einen durchaus erfahrenen Bundesligaspieler wie Jerome Gondorf für 2 Euro an. Ist das für Sie "das Beste rausholen"? So klingt es einfach wie ein schlechter Deal.
      Molle: Natürlich wäre ein 2 Euro Transfer von Jego kein tolles Geschäft, aber wenn der Markt das nun mal nur hergibt müssen wir die bittere Pille schlucken. Ansonsten ist es natürlich noch ein bisschen Zeit und bis dahin hoffe ich, dass jemand das Gebot von @GioHH87 überbietet.

      Raute: Auf der Suche nach Investitionen warben Sie vor wenigen Tagen mit einer dubiosen Anzeige, die schnell wieder entfernt wurde. Wird mittlerweile verraten um welche Geschäftsmethode es hier ging?
      Molle: Wir haben interessierten Teams einen Teamcheck in Form eines exklusiven Podcasts angeboten, der in den eigenen Vereinsnews ausgestellt werden kann. Wir haben dies auch für ein Team getan und eine Art "Belohnung" bekommen. Letztendlich hat sich das Team aber entschieden die Ausgabe nicht zu veröffentlichen, was natürlich in Ordnung ist.

      Raute: Nach 18 Monaten Pause treffen Sie auf viele alte Kollegen, auch wenn viele der BoM-Manager hier (nicht) mehr aktiv sind. Wir haben erfahren, dass SIe damals auch aufgrund einer "missmutigen" Community zurückgetreten sind.
      Molle: Das stimmt tatsächlich. Ich habe mir gestern nochmal mein Rücktrittsschreiben durchgelesen, was damals an @SuperTom, @FiedlWdd und @Fiedmchl ging. Und ein Grund war damals wirklich eine Community die sehr kritisch war. Nicht nur Moderatoren oder Admins gegenüber, auch sich - den Managern - gegenüber. Dazu kam eine sportlich unzufriedene Saison mit Lyon, Transfers die aus meiner Sicht sehr unglücklich waren. Da halfen auch manche User-technische Lichtblicke nicht. Umso größer war die Freude, als man jüngst viele alte und sehr sympathische Zeitgenossen erneut begrüßen konnte. Letztendlich ist die SoZone doch eine einzigartige und sehr spannende Simulation, in die gewisse Leute extreme Arbeit und viel Ehrgeiz stecken. Das sollte man desöfteren mal belohnen. Und da geht es ganz einfach mit fairen Umgang los.

      Raute: Vielen Dank für Ihre Zeit.
      Molle: Danke auch. Und an dieser Stelle auch ein dickes Danke an @Wilshere und @TLLmeister. Beide wissen wofür.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      --- ---
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Molle ()

    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Der SV Werder Bremen hat nach erst einem Transfer verhältnismäßig viel Neues zu berichten, wenn es um Ab- und Zugänge geht. Zuerst einmal wurden zwei weitere Abgänge vermeldet: Justin Eilers wechselt für 3.700.000 Euro zum OGC Nice. Französischen Informationen zufolge soll der Stürmer dort die eigene Reserve anführen. Ein Wechsel hatte sich bereits vor Wochen angebahnt, lediglich das Zeil überraschte einige. "Wir danken vor allem @Wilshere für die angenehmen Verhandlungen und der Tatsache, dass man uns auch bei der Ablöse fair entgegenkam", so Manager Molle. Ein weiterer Abgang stand mit Jesper Verlaat an, der sich dem Ligakonkurrenzt TSG 1899 Hoffenheim anschließen und 500.000 Euro einbringen wird. "Unsere Planungen sehen keine Rolle für Verlaat vor, deswegen haben wir den Vertrag aufgelöst".

      Direkten Ersatz konnte man aber im gleichen Zug präsentieren, und noch viel mehr als das: Per Mertesacker wird seine letzte Saison im Dress der Werderaner auflaufen! Der Weltmeister und 33 jährige Innenverteidiger, der zwischen 2006 und 2011 bereits beim SVW unter Vertrag stand, unterschrieb einen Einjahresvertrag und kommt vom AS Monaco. "Mit Per haben wir nicht nur einen menschlich astreinen sondern auch einen sportlich hochklassigen Spieler bekommen, der sicher auch eine Art Signalwirkung auf unsere jungen Spieler haben wird", so Manager Molle zum Überraschungstransfer. Auch hier dankte man dem Management der Monegassen: "Die Verhandlungen mit @RGarde waren innerhalb von 5 Minuten abgeschloßen und sehr angenehm. Vielen Dank nach Monaco".

      Ein weiterer Neuzugang ist der spanische Mittelfeldallrounder Unai López, der für 5,5 Millionen von Tottenham kommt und perspektivisch aufgebaut werden soll. Der 22 Jahre junge Spanier gilt als Junuzovic-Nachfolger, der auch noch vor Saisonbeginn wechseln könnte. Das Management um Bremen möchte den Österreicher jedoch laut eigener Aussage halten, anders als im Fall Jerome Gondorf: der deutsche Mittelfeldspieler wird Bremen morgen verlassen. Als Ablöse stehen knappe 2 Millionen im Raum.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      --- ---
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Die Saison rückt näher und wir widmen uns Themen, die bis hierhin etwas zu kurz gekommen sind:

      Reserve
      Entgegen dem Trend wird der SV Werder Bremen zur Saison 2018|1 keine Reserve stellen. Molle begründet dies mit den zu hohen Kosten und der Tatsache, dass man den Profis das "volle Etat" widmen wolle. Wie die Planungen für 2019 aussehen sei noch nicht vollends entschieden.

      Weitere Neuzugänge
      Nach Neuzugang Kevin Möhwald (kommt für 2,5 Millionen vom 1. FC Nürnberg) ist mit keinen weiteren Neuzugängen geplant. Auch die Suche nach einem weiteren Neuzugang in der Innenverteidigung wurde ein wenig heruntergefahren, nachdem man Per Mertesacker für eine Saison verpflichten konnte. Gerüchten zufolge sei man aber noch an einem Juniorennationalspieler aus Bulgarien dran, den Werder aus Italien verpflichten möchte. Verstärkt wird dies dadurch, dass es aus Bremen kein Dementi gibt.

      Testspiele
      Im kleinen und inoffiziellen Bundesliga-Cup gab es ein paar ernüchternde Ergebnisse: Platz 4 nach 3 Spielen in einer Gruppe mit Hannover, Freiburg und Augsburg. Zwar verpasste man gegen die Augsburger eine Aufstellung abzugeben und gewann gegen die Breisgauer mit 2:1, gegen Hannover verlor man allerdings mit 2:0 und sah keineswegs gut aus. Ein Testspiel gegen Newcastle verlor man gestern ebenfalls mit 4:0. "Es wird eine harte Saison", so Trainer Kohfeldt.

      Die Konkurrenz
      Wenn man die direkten Nachbarplätze betrachtet dürften wohl Hannover, Augsburg, Hamburg, Freiburg und Mainz mit um den Abstieg spielen. Wesentlich verstärkt hat sich definitiv der FC Ausgburg um den Schweden @Olof Mellberg: "Besonders der Max-Transfer war genial. Auch ein Mandzukic, wenn auch teuer bezahlt, wird mehr nur als eine Lebensversicherung". Auch der SC Freiburg, mit @beddies unter Führung erfahrener Hände, traute sich mehr auf dem Markt und geht mit Neuzugängen wie Ante Rebic, Guido Pizarro, Marco van Ginkel oder Tomás Kalas in die Saison. "Nicht jeder Deal war nach meinem Geschmack, wenn man aber betrachtet, dass man all die Spieler quasi aus dem Söyüncü-Deal geholt hat muss man auch hier dem SC ein gutes Zeugnis ausstellen". Ein "befriedigendes" Zeugnis stellte Molle dem HSV aus - "der Deal mit Nizza war eher pro der Franzosen, auch wenn Bensebaini sicher ein guter Griff ist", man habe aber fast seine ganze "goldene" Generation abgegeben.

      Lediglich die Mainzer sind bis dato noch gar nicht aktiv geworden. Schlimmer noch: Gerüchten zufolgen steht Manager @Czayko bereits vor dem Aus - kurioserweise fehlte der Manager bisher auf jeder Pressekonferenz und auch die Testspiele fanden ohne den Manager statt. Letztendlich bleibt Hannover 96, denen unter Neuling @Paetto ein paar durchaus gute Transfers gelungen sind. Vor allem der Transfer von Weltmeister André Schürrle wurde wohlwollend aufgenommen. Dagegen werden die Abgänge von Abwehrspieler Anton und dem flexiblen Bebou verschmerzbar sein können - zumal H96 auch noch Philipp Max, Stefan Ilsanker und Víctor Camarasa unter Vertrag genommen haben. "Sie haben sich definitiv gut verstärkt", so Molle über den Nord-Rivalen.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      --- ---
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Auf der Suche nach einem Stürmer tut sich Werder Bremen aktuell sehr schwer. Manager Molle bestätigte zwar "losen Kontakt" zu einigen Teams, der Markt sei aber aktuell sehr, sehr vorsichtig: "Keiner weiß so recht was die neuen Saison so bringt. Hinter den Verletzungen steht noch ein großes Fragezeichen und viele möchten noch abwarten welcher Spieler benötigt wird oder nicht". Mit @Josef und seinen Leverkusenern habe man jüngst heute Abend Kontakt aufgenommen und hofft auf ein Leihgeschäft eines flexiblen Spielers. "Am Ende sollen alle drei Seiten davon profitieren: der Spieler bekommt Spielpraxis, wir einen gewisse Stärkeschub und Leverkusen einen kleineren Gehaltszettel". Außerdem sei da eine Sache, die man bei Ligainternen Wechseln auch nicht unterschätzen darf, dies aber kläre er mit dem Bayer-Manager direkt. Zum Wochenende sollen dann ein paar Testspiele stattfinden - am besten mit dem neuen Stürmer.

      Im Zuge des geplanten Weserstadion-Ausbaus sprach sich Molle weiterhin für eine kürzere Bauphase aus. Natürlich sei sein Beispiel über ein Dreivierteljahr etwas weit hergeholt (dies würde Umbaukosten über 200 Millionen bedeuten), aber tatsächlich plane der Manager mithilfe eines engen Finanzsplans einen größeren Ausbau. "Wenn wir jetzt über lange Zeit Geld sparen und dann das Stadion etwas großzügiger ausbauen, dann müssen wir wirklich anderthalb Jahre warten. Das ist nicht motivierend", so Molle weiter. Eine Aussage seitens der Verbandschef's steht noch aus.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      --- ---
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      "Ich musste mich schon zusammenreißen" - Molle, Manager des SV Werder Bremen über den Saisonbeginn in der Bundesliga. Zwar dachte er nie an einen Rücktritt, aber natürlich mache man sich seine Gedanken, wenn absolut gar nichts klappe. Nun kamen den Bremern nach einer Niederlagenserie und lediglich einem Remis (bei sieben absolvierten Spielen) die zwei Siege in Folge gerade richtig. Zwar hilft das in der Tabelle kaum weiter (Werder ist aktuell 16.), aber es ist zumindest ein Lichtblick: das Team scheint konkurrenzfähig. Dabei bleibt der Sturm das große Sorgenkind: erst 5 Treffer in 9 Spielen zeugt nicht gerade von einem Offensivfeuerwerk. Ausgerechnet Mittelfeldmotor Thomas Delaney erzielte gleich 2 Tore, die anderen beiden steuerte Max Kruse sowie eines der Algerier Ishak Belfodil bei - der das Team am Saisonende verlassen wird (ironischerweise zum Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim). Trotzdem möchte der Manager nicht weiter in den Sturm investieren: "wir werden die Saison mit diesem Kader zu Ende spielen und wenn wir absteigen, dann ist das so. Es liegt in unseren Händen", erklärt der Manager weiter. Zwar sei man schon auf dem Transfermarkt aktiv und suche Verstärkungen, jedoch werde man kaum investieren, maximal durch Tauschgeschäfte Änderungen am Kader vornehmen. Vor allem um ein Ziel zu erreichen: den geplanten Stadionausbau, beginnend Ende des Jahres. "Dieser steht neben dem Klassenerhalt über allem".

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 1 : 0 Herth Herth Köln Köln : SVW SVW
      16  SV Werder Bremen 7
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Der Stadionausbau soll circa 188 Millionen kosten und fast 7 Monate dauern. Für den Ausbau des Weserstadion's geht der Manager derweil einen gefährlichen Weg: den Verkauf des eigenen Tafelsilbers. Während man für Niklas Schmidt (noch) keinen Käufer finden konnte, wird Ole Käuper definitiv wechseln (kolportierte Ablösesumme liegt bei 5 Millionen Euro). Zwei weitere "Sternchen" werden folgen. Welche das sind, wollte das Bremer Management zwar nicht verraten, die Gerüchte bekräftigen aber eine Auswahl zwischen Josh Sargent, Thore Jacobsen und Jean-Manuel Mbom. Vor allem der amerikanische Stürmer scheint sehr gefragt. Vor Wochen kursierten bereits Gerüchte, der 18-jährige habe einen Vorvertrag beim FC Schalke 04 unterschrieben und bringe Werder 20 Millionen ein - beide Seiten dementierten jedoch umgehend. Auch Joshua Mees, erst vor einigen Wochen von der TSG aus Hoffenheim gekommen, verließ die Bremer bereits. Zwar war der Plan tatsächlich auf den flinken Flügelspieler zu setzen, jedoch schlug man auch einem Gewinn von 4,5 Millionen nicht aus: Mees kam für 500.000 Euro und wechselte dann für 5 Millionen zum FC Turin - "wir müssen aktuell damit leben, dass das unsere Philosophie ist", so Molle weiter. Dies schließe auch den Verkauf der eigenen Talente ein, fern diese nicht zu günstig gehen müssten. "Dieser Talentewahn hat viele Schattenseiten. Wenn man jedoch mutig ist und mit einem gewissen Risiko leben kann, bringt es kleine Teams manchmal enorm weiter".

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 1 : 0 Herth Herth Köln Köln : SVW SVW
      16  SV Werder Bremen 7
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit ein paar Zahlen und bieten so vielleicht einen spannenden Einblick hinter die Kulissen eines Bundesligisten. Zwar verraten wir an dieser Stelle weder den Kontostand, noch das Startbudget des SV Werder Bremen's, werfen aber eine genauen Blick auf die bisherigen Ein- und Ausgaben. Mit einigen interessanten Fakten.

      Die Ausgaben
      Das wichtigste und die wohl größte Ausgabe eines Profivereins in der ersten Liga sind die (fixen) Gehaltsausgaben. Die erste Mannschaft der Bremer umfasst 26 Spieler, es besteht keine Reservemannschaft. Bisher bezahlte man 9.823.876 Euro an Gehältern. Weitere 499.814 Euro kommen an Auflaufprämie hinzu. Bei der sportlichen Misere darf sich der Schatzmeister zumindest über geringe "Zu Null Prämien" freuen und wohl einen Rekord erwarten in Sachen "Torprämie". Während man immerhin 69.489 Euro für die "Null" zahlte, musste man bisher nur 19.588 Euro für Torprämien überweisen - wohl die einzige Summe, die sich noch wesentlich steigern darf. Die einzigen weiteren Ausgaben, und damit auch die einzigen Abseits der Gehaltszahlungen, sind die der Fanartikelkäufe und Transfereinkäufe. Bisher zahlte Werder 3.322.204 Euro für Trikots, Schals, Wimpel und Co. sowie weitere 11.000.001 Euro für Spielerkäufe.

      Ausgaben insgesamt: 24.734.972 Euro

      Die Einnahmen
      Wesentlich mehr Spaß macht natürlich das addieren der Einnahmen. Den sattesten Gewinn konnte man hier durch Transfererlöse erzielen: 71.100.001 Euro hat Werder auf der Haben-Seite. Hinzu kommt als zweit größter Posten das Fixum des Sponsoren mit 10.400.000 Euro sowie bisherige (und überschauliche) 920.955 Euro an TV-Geldern. Das bisher 42.000 Plätze umfassende Weserstadion trug einschließlich Bratwurstverkauf 7.001.400 Euro zum Gewinn bei. Letztendlich bleiben die Fanartikel: 3.309.139 Euro, das sind umgerechnet 41.364 Trikots ohne Beflockung, hat man bisher dem Fan aus dem Portmonee gezogen. Damit ergeben sich folgende Einnahmen:

      Ausgaben insgesamt: 92.731.495 Euro

      Mit diesem Ergebnis ist zumindest Präsident Klaus Filbry sehr zufrieden: "wir arbeiten wirtschaftlich, das ist sehr wichtig. Nur so können wir in Zukunft auch mal größere Ausgaben stemmen". Der treue Leser wird nun wissen, worauf der Mann hinaus will.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 1 : 0 Herth Herth Köln Köln : SVW SVW
      16  SV Werder Bremen 7
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Werder Bremen arbeitet weiter an der Kaderverkleinerung. Wie heute Abend bekannt wurde, steht der italienische Abwehrspieler Luca Caldirola vor einer Rückkehr in die Heimat. Der 27 Jahre alte Innenverteidiger gab dies heute über die Deichstube bekannt und bedankte sich vorab bei den Fans: "Es waren schöne, wenn auch manchmal nicht einfache Jahre in Bremen. Ich werde die Stadt, die Fans und Werder immer in guter Erinnerung behalten", so der ehemalige U-21 Kapitän der italienischen Nationalmannschaft. Caldirola kam erst von einer Leihe des SV Darmstadt zurück, ehe er die letzte Saison fast komplett verletzt ausfiel. Der 72-fache U-Nationalspieler liebäugelt mit einem Wechsel in die Heimat, kokettiert aber auch mit einem Tapetenwechsel in seine Lieblingsliga: der Premier League. Er ist ein großer Fan der Tottenham Hotspur, weiß aber auch "dass diese Chance wohl eher vorbei ist", so der Spieler selbst. Werder verlangt für den 1,90-Mann 5 Millionen Euro.

      Ein Umdenken gibt es auch beim Eigengewächs Niklas Schmidt. War er noch Kandidat Nummer 1 in den Werder-Talentewochen, bekam er jüngst ein offizielles Preisschild auf die Stirn: die Ausstiegsklausel beträgt 4,5 Millionen Euro. Ein Preis, der Molle anfangs Kopfschmerzen bereitete: "zweimal News schreiben und man hat das Geld drin. Das wird seinem Talent eigentlich nicht gerecht", aber am Ende, so der Manager, bestimmt der Markt den Preis und Werder sei weiter auf Einnahmen angewiesen. Nun hoffe man in beiden Fällen auf einen zeitnahen Transfer.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 1 : 0 Herth Herth Köln Köln : SVW SVW
      16  SV Werder Bremen 7
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Teamcheck OGC Nice

      Vorwort: Wenn man eine Sim nicht seine Stamm-Sim nennt, aber als langjähriger Manager sehr wohl eine gewisse Erfahrung mitbringt, ist es manchmal erstaunlich wieviel positives einem in seiner Stamm-Sim entgegengebracht wird und wieviel "negatives" einem in der zweiten Sim entgegenschlägt. Letzteres war auch ein - wenn auch kleiner - Grund für meinen Rücktritt damals bei Lyon. So ganz heimisch fühlt man sich nicht, und seien wir ehrlich: die große Beliebtheit wie bei Sim Nummer Eins hat man auch nicht. Das soll nicht heißen, dass man gemobbt wird oder alle Manager unfreundlich sind, aber es fällt einiges schwerer als sonst. Einer der Manager, der hier völlig befreit von war und gleich von "Post 0" an faire Angebote unterbreitete, Tipps gab und auch sonst sehr kollegial auffiel war der heutige OGC Manager Wilshere. Bei meinem Comeback als Manager des SVW betrachtete ich mein altes Postfach und entdecke: ein nettes Abschiedsschreiben von @Wilshere. Aus diesem Grund und einem anderen (Stichwort Justin Eilers) folgt heute ein kleiner Teamcheck seines Teams von der Cote d'Azur.

      Zum Verein
      Seit über anderthalb Jahren ist Wilshere Manager des OGC und trat damit die Nachfolge von erkanapti an. In den Spielzeiten unter ihm wurde Nice Dritter (17|1) und Vierter (17|2). Auf den gleichen Rang (4) schätzen ihn die meisten der Experten ein. Unterstreichen würde dies der Marktwert des gesamten Teams: mit circa 247 Millionen Gesamtwert liegt Nice auch hier auf Platz 4. Was die Managererfahrung betrifft stehen vor Wilshere Monaco-Chef RGarde (2265 Punkte), menges (PSG, 2160 Punkte), sosa (Lille, 1940) sowie plumps (ASSE, 1755). Wilshere folgt als fünfter Manager mit 1730 Punkten. Teuerster Spieler im Kader ist der Landsmann Florian Thauvin, der pikanterweise 2016 vom AS Monaco kam. In einem Transfer, der heute sehr einseitig zu bewerten ist.

      Die Mannschaft
      Das Team spielt bevorzugt im 4-4-2.

      Auf der Bank finden sich unter anderem Pouplin, Guilbert, Pied, Cuisance, Tannane und Ben Arfa wieder. Genau hier dürfte auch die Schwachstelle der Franzosen liegen: die Breite ist kaum vorhanden. Ein Hart wäre kaum zu ersetzen und auch ein Thauvin und Bakayoko ist qualitativ nicht ansatzweise ersetzbar. Dennoch ist die Achse Robertson, Jemerson, Bakayoko, Suarez, Thauvin und das Sturmduo Pléa und Kalinic eine ganz starke. Gehen Guilbert und Cuisance weiter Ihren Weg, können diese auch bald in die erste Elf stoßen, zumal Nice auch über eine hervorragende Jugendarbeit (und Reserve) verfügt. Vor allem die Reserve nennt mit Pollersbeck, van Drongelen, Ito, Burner oder Coly noch einige interessante Namen ihren eigen.

      Die Saison
      Im französischen Pokal setzte man sich auswärts souverän gegen Ajaccio mit 0:2 durch und trifft nun im Achtelfinale erneut auswärts auf Racing Straßburg. In der Champions-League steht man nach drei Spielen und 0 Punkten bereits mit dem Rücken zur Wand und es droht das komplette "Europa-Aus". Pflicht sind nun möglichst viele Punkte um zumindest noch Platz 3 und die EL-Endrunde zu packen. Dafür läuft es in der Liga rund: Platz 2 nach neun Spielen, nur zwei Unentschieden und mit lediglich zwei Gegentoren die bisher beste Defensive der Liga. Am 8. Spieltag behauptete man sich gar gegen den Ligaprimus Paris und entführte einen Punkt aus der Hauptstadt.

      Prognose
      Nice verfügt über einen sehr guten Kader, aber auch über einige Baustellen. Etwa hält man mit Hart noch an einem extrem schwankenden Keeper fest und der Sturm benötigt dringende Verstärkung (vor allem für die Breite). Jedoch hat Nice mit Wilshere einen sorgsamen Manager, der vor allem mit Pollersbeck und Ito zwei heiße Eisen im Feuer hat - auch wenn diese (unter besten Umständen) noch einiges an Zeit brauchen. An Paris und Monaco wird es schwer vorbeizukommen, auch Lyon wird mit der Jugend und eventuellen Einberufungen schwer auf Distanz zu halten sein, aber mit weiteren guten Transfers und langfristiger Arbeit winkt Nice vielleicht einmal die Vizemeisterschaft.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 1 : 0 Herth Herth Köln Köln : SVW SVW
      16  SV Werder Bremen 7
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Werder Bremen trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Borussia Mönchengladbach. Beim Duell gegen den aktuellen Tabellen-4. genießen die Fohlen Heimvorteil. Erst vor 6 Tagen gewann Bremen zuhause gegen das Team um @-Neo denkbar knapp mit 1:0. Für Molle kein Grund einen Freifahrtschein auszustellen, aber man könne sich so auf ein spannendes Spiel freuen. Topspiel ist ohne Zweifel das Aufeinandertreffen zwischen Bayer 04 Leverkusen (7.) und Borussia Dortmund (4.). Pokalfavorit Bayern dürfte gegen Köln wenig Schwierigkeiten haben und dem Vorjahresfinalisten Frankfurt droht gegen Schalke 04 ein frühes Aus. Die Knappen sind aktuell wohl eine der positiven Überraschungen der Saison: das Team um @Ebbe ist nicht nur erster Bayern-Verfolger mit ebensoviel Punkten wie die Münchner (20), sondern auch relativ erfolgreich in der Champions-League unterwegs: 6 Punkte aus 3 Spielen, Zweiter hinter Juventus und somit vor Atletico Madrid und OGC Nizza. Die Spiele des DFB-Pokals finden am 13. August statt.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 1 : 0 Herth Herth Köln Köln : SVW SVW
      16  SV Werder Bremen 7
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Kurz-Interview mit Molle

      Raute: Molle, wie zufrieden sind Sie mit dem Saisonstart?
      Molle: Naja, bei 7 Punkten aus 9 Spielen kann man nicht gerade von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Hoffnung geben die letzten beiden Spiele, die wir beide gewinnen konnten.

      Raute: Trotzdem waren die beiden 1:0 Siege kein Offensiv-Feuerwerk. Überzeugene Leistungen sehen anders aus und die Kritik wird lauter, dass Sie investieren müssen. Vor allem in den Sturm.
      Molle: Ich kann die Kritik nachvollziehen, aber wir sind der Ansicht, dass wir nichts überstürzen sollten. Und wenn wir noch zehn Mal 1:0 gewinnen und am Ende die beste Abwehr haben: irgendeiner meckert trotzdem. Ich vertraue dem Team, dass wir die selbst gesteckten Ziele erreichen.

      Raute: Sie gelten weiterhin nicht als Freund des Websoccers und reihen sich damit in eine große Gruppe ein: sehr oft wird Kritik am Programm laut. Sie traten auch deswegen bei Lyon zurück. Wie sieht Ihre Meinung heute zum "WS" aus?
      Molle: Einer, der ganz unten in der Tabelle steht wird kaum sagen: geiles Teil. Genauso wenig wie Manager, die mit Ihren Teams oben stehen große Kritik anbringen werden. Ich bin natürlich nicht ganz glücklich mit ein paar Sachen und sehe mein Team stärker, als es die Tabelle darstellt und auch stärker, als manche gravierenden Ergebnisse. Aber manchmal muss man bei sich anfangen und sein System überdenken. Bisher habe ich leider nicht das passende System gefunden.

      Raute: Wo wir gerade bei der Kritik gegen SoZone sind. Jüngst wurde auch - wenn auch nur kurz - über fehlende Auktionen gesprochen. Wie stehen Sie zum aktuellen Einziehen realer Transfers und dem Nein zu Auktionen?
      Molle: fehlende Auktionen rauben SoZone ein massives Stück Spielspaß. Jetzt werden wieder viele rufen "stimmt überhaupt nicht", aber wenn die Manager ehrlich sind, dann denken diese nur an den eigenen Vorteil. Natürlich freue ich mich über einen Felix Beijmo, natürlich ziehe ich ihn hoch. Aber es macht doch hundertmal mehr Spaß eine ganze Saison wirtschaftlich gesund und auf das Ziel hinzuarbeiten, dass ich am Ende zum Beispiel einen Gelson Martin an Land ziehen kann. Dazu ist der Kitzel einer Auktion, die Freude diese zu gewinnen durch nichts zu ersetzen. Es ist schade, dass Forderung nach einem neuen Model immer mit dem Argument totgeschlagen wird "wir haben uns nun mal dafür entschieden" oder es wird auf das "Geheule kleinerer Teams" verwiesen. Ich sage es ganz offen: selbst als großes Team oder einem, dass viel von dem aktuellen System profitieren würde: ich würde offene Auktionen jederzeit vorziehen.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 1 : 0 Herth Herth Köln Köln : SVW SVW
      16  SV Werder Bremen 7
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Werder Bremen hat die Siegesserie in der Bundesliga auf drei ausgebaut und sich somit aus dem Tabellenkeller befreit. Gegen müde Kölner siegten engagierte Bremer mit 2:0 und überholte damit auch den Lokalrivalen, den Hamburger SV. Im Tabellenkeller bleibt mit Hannover 96 ausgerechnet ein weiterer Nord-Verein. Das Team um Pätto hat mit lediglich zwei Zählern bereits 6 Punkte Rückstand auf Tabellenplatz 15. Werder ist erstmal in der Saison 14. Eine Situation, an die man sich wahrscheinlich nicht gewöhnen muss, schließlich geht es im nächsten Spiel gegen die favorisierten Leipziger, aktuell 5. der Liga. Mut macht neben den jüngsten Leistungen auch die Tatsache, dass man vor 3 Spieltagen auch Borussia Mönchengladbach siegen konnte. Die Fohlen waren damals ebenfalls 5. Auch neben dem Platz kann Werder bald mit positiven Nachrichten aufwarten: "Wir stehen kurz davor drei Transfers zu vollziehen. Nicht alle werden für Jubelschreie sorgen, aber wir sind uns sicher, dass alle Transfers uns langfristig weiterbringen", so Manager Molle. Bei den potentiellen Abgängen soll es sich unter anderem um einen Führungsspieler handeln. Um wen, wollte der Manager noch nicht verraten - "das würde nur für Hektik sorgen".

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Köln Köln 0 : 2 SVW SVW SVW SVW : RBL RBL
      12  Hertha BSC 13
      13  1. FSV Mainz 05 12
      14  SV Werder Bremen 10
      15  Hamburger SV 8
      16  VfB Stuttgart 8
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Prominentes Trio geht - auch Pavlenka?
      Nach vielen Gerüchten in diversen Sport-Gazzetten brachte Manager Molle heute Klarheit in einige Wechselspekulationen und sorgte für Aufhorchen unter den Fans. Dass, so zum Beispiel das wohl beste Talent der Bremer, Josh Sargent wechselt, ist ohnehin bekannt. Aktuell liegt der FC Turin um Manager @Max mit 25 Millionen gebotenen Euro vorne. Sollte bis morgen Abend der Wettbewerb um @Pohlinho, @halovic oder @Ebbe nicht nachziehen, geht der Amerikaner nach Italien. "Uns wurde bereits empfohlen ihn zu behalten, da er eventuell in 1 Jahr nicht mehr zu bezahlen ist, aber wir gehen das Risiko bewusst ein in der Hoffnung die größtmögliche Ablöse zu erzielen". Ein weitaus wichtigerer Spieler ist der Österreicher Florian Kainz. Auch die Gerüchte um den Linksaußen bestätigte Molle: "er wird nach Newcastle gehen und Nemanja Maksimovic wird dafür kommen". Dies erklärt auch die jüngste Suche nach einem neuen LM, der zumindest als Leihe kommen soll. Der Serbe bringt außerdem eine kleine Ablöse mit nach Bremen. Der prominenteste Abgang wird wohl der Däne Thomas Delaney werden. Mit dem Delfino-Management habe man sich auf einen Tausch mit Davy Klaassen geeinigt, auf den die Italiener noch eine "hohe Geldablöse legen werden", so der Bremer weiter. Beide Transfers werden am 10. August vorgestellt.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Köln Köln 0 : 2 SVW SVW SVW SVW : RBL RBL
      12  Hertha BSC 13
      13  1. FSV Mainz 05 12
      14  SV Werder Bremen 10
      15  Hamburger SV 8
      16  VfB Stuttgart 8
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Bremer ringen Bullen nieder
      Etwas überraschend hat Werder Bremen das heimische Duell gegen Rasenballsport Leipzig gewonnen und somit den dritten Sieg in Folge eingefahren. Für das Team um Pohlinho bedeutet dies dagegen die dritte Niederlage in Folge. Zunächst sah alles nach einem Sieg für die Gäste aus, die in Minute 12 durch Timo Werner in Führung gingen. Thomas Delaney, Spieler des Spiels mit Note 1.00, glich kurz vor der Halbzeit aus. Nach dieser wurde der Mut der Bremer belohnt, die offensiver agierten und tatsächlich durch Delaney's Mittelfeldpartner Maxi Eggestein in Führung gingen - und diese auch verteidigen konnten. Durch den Sieg kletterten die Bremer auf Rang 13. Eng bleibt es unten trotzdem, da der Wettbewerb teilweise auch punkten konnte: Köln und Hamburg konnten siegen, für Hannover sieht es dagegen düster aus. Die 96er, die 3:0 gegen Wolfsburg verloren, stehen mit zwei Zähler auf Rang 18 und haben mittlerweile 6 Punkten Rückstand auf Platz 17. Tabellenführer bleibt wenig überraschend der FC Bayern, der trotz Remis gegen Dortmund seine Führung ausbauen konnte und nun 6 Punkte vor Schalke steht, die selber 2:0 gegen Hoffenheim verloren.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 2 : 1 RBL RBL Frei Frei : SVW SVW
      11  Eintracht Frankfurt 14
      12  Hertha BSC 13
      13  SV Werder Bremen 13
      14  1. FSV Mainz 05 12
      15  Hamburger SV 11
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Bremer Torhüter-Rochade
      Werder Bremen hat heute gleich zwei neue Torhüter vorgestellt: zum einen den 24 jährigen Franzosen Brice Samba, der für 4 Millionen Euro von Olympique Marseille kommt. Der Torwart mit kongolesischen Wurzeln stand ohnehin auf dem Zettel der Bremer, jedoch wollte man ihm im Tausch mit Christian Mathenia abgeben. Die Franzosen hatten zwar kein Interesse an Werders (ehemaliger) Nummer 2, boten aber an Samba für eine kleine Ablöse ziehen zu lassen. "WIr einigten uns dann nach ein paar Tagen auf 4 Millionen," so Molle, der voll des Lobes für OM-Chef @FortunaFlo war - "es waren sehr angenehme Verhandlungen", so der Bremer Boss. Damit ist die Frage nach einer neuen Nummer 2 aber nicht gänzlich vom Tisch, denn so wechselte auch der Grieche Stefanos Kapino zum SVW. Gleiches Alter, niedrigere Ablöse: der von Nottingham kommende ehemalige Nationalspieler kostet lediglich 300.000 Euro und will Samba den Rang als potentieller Pavlenka-Ersatz streitig machen: "Ich bin nicht gekommen um auf der Tribüne zu sitzen". Leidgeplagter bei der ganzen Geschichte: Christian Mathenia. Der 26 jährige wird Werder verlassen. Dies hat vor allem finanzielle Gründe: "Wir sind weiter dabei aus jedem Spieler das beste rauszuholen. Und da wir nun mit Stefanos und Brice zwei ähnlich starke Ersatzkeeper haben, werden wir Christian veräußern", so Molle weiter. Aktuell ist AS Saint-Etienne Topkandidat auf den Transfer. Die ebenfalls Grün-Weißen Franzosen haben hinter Stammkeeper Ruffier "nur" Oldie Jessy Moulin. Bei den Fans herrscht jedoch Uneinigkeit, ob dieser Ruffier annähernd Adäquat ersetzen kann. Nach dem Käuper-Transfer wäre dies Deal Nummer 2 zwischen @plumps und Molle: "Ich bin mir sicher, dass wir uns irgendwie einig werden".

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SVW SVW 2 : 1 RBL RBL Frei Frei : SVW SVW
      11  Eintracht Frankfurt 14
      12  Hertha BSC 13
      13  SV Werder Bremen 13
      14  1. FSV Mainz 05 12
      15  Hamburger SV 11
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      3 raus, 55 rein
      Und wieder hat es Spieler des SV Werder Bremen "erwischt". Josh Sargent, Christian Mathenia und überraschend Unai Lopez werden die Hanseaten in wenigen Tagen verlassen. "Es stimmt, die Transfers sind durch, die Tinte trocken. Alle drei verlassen uns für eine kleine beziehungsweise größere Ablöse", so Trainer Florian Kohfeldt gegenüber der Presse. Während Mathenia nach Frankreich zum AS St. Etienne geht um dort den Status der Nummer 2 zu wahren, verlässt mit Josh Sargent das vermeintlich beste Talent die Bremer in Richtung Italien. Der AC Mailand zahlt 27 Millionen und gewann damit das Tauziehen mit Ligaprimus RB Leipzig und Nebenbuhler FC Turin. Zwar freue sich Manager Molle über die Ablöse, er weiß aber auch, "dass das der schlechteste Deal werden kann, den ich mit Bremen abgewickelt habe". Letzter Abgang und Abschluss eines warmen Geldregens bildet der Baske Unai Lopes. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler kam erst in der Saisonvorbereitung für 5,5 Millionen von Tottenham und wechselt nun für 23 Millionen zum FC Turin. "Wir danken hier @Max für die schnellen Verhandlungen, sind natürlich aber auch @TLLmeister zu Dank verpflichtet, der uns damals extrem entgegenkam bei der Ablöse für Unai". So bleibt Werder ein Mehrerlös von 17,5 Millionen innerhalb einer halben Saison - "das sind genau die Transfers, die Spaß machen - und von denen wir auch leben müssen", so Molle weiter. Am kommenden Freitag wird dann auch das Geheimnis gelüftet für was Thomas Delaney und Florian Kainz wechseln und wen Werder als neuen Linksaußen präsentieren kann. Bis dahin sollen noch zwei weitere Spieler vom Verein verabschiedet werden: Niklas Schmidt und Thanos Petsos.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Frei Frei 1 : 0 SVW SVW SVW SVW : Lev Lev
      12  Hertha BSC 14
      13  1. FSV Mainz 05 13
      14  SV Werder Bremen 13
      15  Hamburger SV 11
      16  1. FC Köln 10
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    • Das Wunder von der Weser
      Die Grün-Weiße Raute

      Bremen unterliegt Freiburg, Bayer 04 folgt
      Nach einer Siegesserie von immerhin vier Spielen musste Werder Bremen im jüngsten Bundesligaspiel einen Dämpfer hinnehmen. Gegen den SC Freiburg verloren die Hanseaten denkbar knapp mit 1:0 und drohen wieder in den Strudel des letzten Tabellenviertels zu kommen. Großen Anteil an der Niederlage hatte der Österreicher Zlatko Junuzovic, der in der 66. Minute die rote Karte sah - nur 6 Minuten später war es Charles Aránguiz, der den einzigen und Siegbringenden Treffer erzielte. Die Breisgauer um @beddies bleiben damit neben dem FC Augsburg (aktuell 4.) die große Überraschung der ersten Bundesliga-Saison. Einfacher wird es für die Bremer nicht, ganz im Gegenteil: am Samstag empfängt man Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself gewann die letzten 3 Ligaspiele und steht aktuell auf Rang 3. "Es wird natürlich nicht einfach, aber wir haben uns eine Taktik ausgelegt und würden gern ein Punkt im Weserstadion lassen", so Kapitän Max Kruse. Vorbild soll wohl der FC Augsburg sein: am 26. Juli, dem 9. Spieltag der Saison, gewann das Team um Manager @Olof Mellberg überraschend mit 3:0. "Das muss unser Vorbild und Ansatz sein: Leverkusen ist definitiv schlagbar", so Molle.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Frei Frei 1 : 0 SVW SVW SVW SVW : Lev Lev
      12  Hertha BSC 14
      13  1. FSV Mainz 05 13
      14  SV Werder Bremen 13
      15  Hamburger SV 11
      16  1. FC Köln 10
      - Aktuell privat viel eingeschränkt! -

      AS Monaco
      Lafont
      Mukiele - Sarr - Diallo - Hernández
      Reine-Adelaide - Haidara - Sanson - Guendouzi - Laimer
      Haller
      Samba | Perrin | Dubois | Tisserand | Cuisance | Youssouf Fofana | Niang | Mateta


      FC Genoa 1893
      Rajkovic

      Tomiyasu - Marcelin - Rrahmani - Reguilón
      McNeil - Delaney - Kulusevski - Jonny Otto
      Habib Diallo - Paciência
      Gabriel | Amavi | Bastos| Luperto| Djenepo | Dani Garcia | Louza
    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK