sdhuesca.es

    • SD Huesca
      SD Huesca

      Die Anzeichen für diesen Spieltag waren keine gute, aber das lag nur daran, dass der Tabellenführer aus Madrid als Gegner wartete. Vor einer Kulisse von beeindruckenden 84.610 Zuschauern pfiff Alberto Undiano die Partie zwischen Atlético Madrid und dem SD Huesca an.

      Von Anfang an haben die Gastgeber auf das Tor gedrängt, so dass es nur noch eine Frage der Zeit war bis der erste Treffer fiel. Atlético Madrid Durch eine Einzelaktion war es Toni Kroos, der den Ball sehenswert nach 13 Minuten ins Tor unterbrachte. Natürlich musste es ein Doppelschlag sein, denn nur drei Minuten später bereitete Toni Kroos das Tor zum 0:2 vor, das stark nach Abseits aussah. Man versuchte irgendwie ins Spiel zu kommen, doch dafür war der Gegner zu stark. Und so kam es noch zum dritten Treffer sieben Minuten vor dem Pausentee. Da noch 45 Minuten zu spielen waren, befürchteten die Verantwortlichen von Huesca eine derbe Klatsche. Zu allem Übel musste Óscar de Marcos in der 50. Spielminute verletzungsbedingt das Spiel verlassen. Doch mehr ist in der zweiten Halbzeit nicht passiert, das Bollwerk hat ansonsten gehalten.

      Zu den Abstiegsrängen sind es nach diesem Spieltag noch fünf Punkte, so dass nur ein Punkt verloren gegangen ist. Es hätte natürlich schlimmer kommen können, aber so kann man zufrieden sein.

       

      Fohlencoach hat als nächster Manager die Ehre im El Alcoraz in Huesca zu spielen, dabei bringt er seine Mannschaft Real Sociedad San Sebastian mit. Seine Mannschaft steht zur Zeit auf dem achten Tabellenplatz und schielt noch ein wenig auf die internationalen Plätze. Vorallem da der letzte Sieg schon ein wenig her liegt muss unbedingt wieder gepunktet werden.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      AtlMa AtlMa 3 : 0 SDH SDH SDH SDH : RSSS RSSS
      11  Girona FC 26
      12  Athletic Bilbao 26
      13  SD Huesca 23
      14  FC Getafe 23
      15  Rayo Vallecano 22
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Nach der Niederlage am letzten Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer, kam nun Fohlencoach mit seinem Team Real Sociedad San Sebastian als Tabellenachter. Im heimischen El Alcoraz fanden sich 22.100 Zuschauer ein, um die Mannschaft zum nächsten Sieg zu peitschen.

      Doch das Ganze ging erst einmal in die falsche Richtung, als Brice Samba schon nach acht Minuten hinter sich ins Netz greifen musste. Real Sociedad San Sebastian Durch einen schönen Heber von Willian Jose führten hier also die Gäste. Der Gegentreffer zeigte danach zum Glück keine Wirkung, so dass unsere Mannschaft weiter versuchte auf das Tor zu drängen. Die Gäste konnten sich nicht so wirklich befreien, weshalb 14 Minuten nach dem Führungstreffer der verdiente Ausgleich fiel. Connor Wickham bediente seinen Sturmpartner Cristhian Stuani, der den Ball in Götze-Manier im Tor unterbrachte. Real Sociedad San Sebastian konnte in der Folge etwas mehr atmen, doch im folgenden Standard waren wir wieder eiskalt. In der 31. Spielminute stieg Connor Wickham nach einem Freistoß am höchsten und köpfte den Ball ins Tor zur Führung! Nach der Pause gab es auf beiden Seiten noch einige Torschüsse, doch alle konnten nicht so wirklich gefährlich werden, so dass Santiago Jaime Latre nach 94 Minuten das Spiel Abpfiff.

      Nach diesem Spieltag befindet man sich in der Tabelle weiterhin auf dem 13. Tabellenplatz, mit fünf Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Jeder Punkt wird am Ende entscheidend sein.

       

      Der kommende Gegner kam an diesem Spieltag nicht über ein 1:1 gegen Celta Vigo hinaus, umso wütender werden die Angriffe vom FC Barcelona am nächsten Spieltag uns gegenüber sein. Immerhin sind es schon sieben Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Mit einer 0:2-Niederlage wie im Hinspiel würde Manager FiedlWdd gerne gegen die Mannschaft von Weezel annehmen.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SDH SDH 2 : 1 RSSS RSSS Barca Barca : SDH SDH
      11  Real Betis Sevilla 29
      12  Athletic Bilbao 26
      13  SD Huesca 26
      14  SD Eibar 25
      15  FC Getafe 23
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Der 27. Spieltag stand ganz im Zeichen des Mottos "Augen zu und durch", denn es wartete der FC Barcelona. Das man da nichts holen wird, war von vornherein klar, deshalb hofften die Verantwortlichen auf keine hohe Niederlage und auch auf Patzer der Konkurrenz im Abstiegskampf. 92.000 Zuschauer erwarteten das Spektakel zwischen uns und dem FC Barcelona.

      Doch nur nach vier Minuten klingelte es schon im Netz, wo Brice Samba nur noch hinter sich ins eigene Netz greifen konnte, nachdem Lionel Messi das Tor erzielte. FC Barcelona Danach versuchte man sich irgendwie ins Spiel zu beisen, was die nächsten 17 Minuten auch klappte, bis Raheem Sterling eiskalt vor dem Tor blieb. Dann ging es Schlag auf Schlag, denn in der 26. Spielminute legte Raheem Sterling auf Ciro Immobile, der das 3:0 herstellte. Nach 33 gespielten Minuten dann das 4:0 für den Gastgeber, dafür sorgte Sergio Busquets. Da musste unsere Mannschaft extrem aufpassen, nicht unter die Räder zu geraten. Bis zur Halbzeitpause hat man kein weiteres Tor mehr kassiert. In der zweiten Halbzeit hat man die Gastgeber sehr gut verteidigt, so dass keine weiteren Gegentreffer dazu kamen, so dass es am Ende eine 0:4-Niederlage gab. Neuzugang Moussa Konaté durfte auch noch einmal für die letzten 15 Spielminuten ran und sein Debut für uns feiern. Weiterhin sind es nach diesem Spieltag fünf Punkte auf einem Abstiegsplatz, so dass nichts dramatisches passierte.

       

      Am 28. Spieltag empfangen wir den bisherigen Tabellenletzten Deportivo La Coruna, der zweiten Mannschaft von menges. Im letzten Spiel gegen Celta Vigo konnte sogar ein Punkt abgetrotzt werden und war dabei sogar bis zur 64. Minute in Führung. Die letzte Auseinandersetzung endete mit einem 1:1-Unentschieden, wo wir erst in der 87. Minute den Ausgleich erzielten.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Barca Barca 4 : 0 SDH SDH SDH SDH : Depor Depor
      12  SD Eibar 28
      13  Athletic Bilbao 26
      14  SD Huesca 26
      15  FC Getafe 23
      16  Rayo Vallecano 22
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Nach der 0:4-Niederlage am letzten Spieltag gegen den FC Barcelona musste alle Gedanken auf das nächste Spiel gelegt werden, dass im Abstiegskampf natürlich sehr viel wichtiger war. Vor 21.170 Zuschauern kam es zum Duell gegen Deportivo La Coruna, die sich derzeit auf dem letzten Tabellenplatz befanden.

      Das sich beide Teams nichts schenken, wurde schon in der zweiten Spielminute deutlich, als Schiedsrichter David Fernandez Borbalan die erste gelbe Karte zücken musste. Deportivo La Coruna In der ersten Halbzeit ging es viel hin und her wo beide Mannschaften ihre Chancen auf den Führungstreffer hatten. Fünf Minuten vor dem Pausentee dann ein kleiner Schockmoment, wo Markel Susaeta verletzt vom Platz gebracht werden musste. Für vier Tage muss er nun aufgrund einer Oberschenkelprellung pausieren. Also ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen. Acht Minuten nach dem Anpfiff waren es Jack Collback und Tom Cairney, die unsere Mannschaft in Führung schossen. Danach versuchten die Gäste sich über Ballbesitz wieder zurück ins Spiel zu bringen. Doch bis zum Ende gelang es nicht mehr, so dass der nächste wichtige Sieg eingefahren werden konnte. Mit nun mehr acht Punkten Vorsprung vor einem Abstiegsplatz stehen wir auf dem zwölften Tabellenplatz.

       

      Die zweite Mannschaft von schnaul14 CD Leganes hat in der bisherigen Saison einen ähnlichen Platzierungsverlauf wie wir, so ist es passend, dass es nun zum Duell zwischen Tabellennachbarn kommt. Der Mitaufsteiger konnte sich bisher ein Unentschieden mehr erkämpfen. In der Hinrunde war Leganes der erste Gegner, gegen den man die ersten drei Punkte einsammelte. Obwohl das letzte Spiel gegen Celta Vigo verloren ging, konnte man ein beachtliches Unentschieden gegen den FC Valencia einfahren.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SDH SDH 1 : 0 Depor Depor Legan Legan : SDH SDH
      10  Real Betis Sevilla 32
      11  CD Leganes 30
      12  SD Huesca 29
      13  SD Eibar 29
      14  Athletic Bilbao 27
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Der 29. Spieltag stand im Zeichen der Tabellennachbarn, aber auch eine Chance um sehr wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Der Mitaufsteiger CD Leganes wollte sich die Punkte natürlich auch schnappen und dem Klassenerhalt ein Stückchen näher kommen.

      Während schnaul14 seine Aufstellung im Gegensatz zum letzten Spiel nur in der Ausrichtung änderte, hat unser Manager zwar die gleichen Spieler auf dem Platz belassen, doch etwas anders angeordnet. CD Leganes In den ersten Minuten konnten wir die ersten Akzente setzen, doch nach und nach gewannen die Gastgeber die Oberhand. So kam es auch in der 23. Minute durch Andre Gray zum Führungstreffer. Doch bis zur Pause wollte dann nicht mehr so recht etwas gelingen. Die Mannschaft von CD Leganes hatte alles im Griff. Mit neuem Mut ging es in die zweite Halbzeit, doch nur vier Minuten nach dem Anpfiff ging die Hoffnung noch weiter in den Keller. Ander Iturraspe setzte den Kopfball perfekt ins Eck. Das war ein harter Schlag der sitzte. Die restlichen Minuten des Spiels konnte aber nicht mehr so wirklich etwas positives erzielt werden, so dass es am Ende eine 0:2-Niederlage gibt. Durch die Niederlage rutschte man auf den 13. Tabellenplatz, dennoch sind es weiterhin sieben Punkte Vorsprung.

       

      Am 30. Spieltag geht es erneut gegen einen Tabellennachbarn, diesmal der SD Eibar der an diesem Spieltag vorbeigezogen ist. Die zweite Mannschaft von Olof Mellberg befindet sich seit dem Start der Rückrunde im Aufwärstrend. So ist es schon schwierig einen Favoriten auszuwählen, doch bei den zwei bisherigen Duellen konnte jeweils eine Mannschaft gewinnen. Wer kann hier am Ende einen sehr wichtigen Sieg einfahren?

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Legan Legan 2 : 0 SDH SDH SDH SDH : Eibar Eibar
      11  CD Leganes 33
      12  SD Eibar 30
      13  SD Huesca 29
      14  Athletic Bilbao 27
      15  Deportivo Alaves 25
    • SD Huesca
      SD Huesca

      21.840 Zuschauer wollten am 30. Spieltag das Duell zwischen dem SD Huesca und dem SD Eibar im Stadion verfolgen und das Team im Kampf um die nächsten drei Punkte unterstützen.

      Erstmal ins der Startelf standen Stürmer Moussa Konaté und der neu verpflichtete Javier Pastore im zentralen Mittelfeld. SD EibarDas Spiel begann ziemlich flott in der sich beide Mannschaften nichts schenken wollten um sich ins Spiel zu kämpfen. Zu einem äußert ungünstigen Zeitpunkt als die Spieler schon gedanklich in der Halbzeitpause waren, schlugen die Gäste eiskalt zu und gingen durch Iago Aspas mit 0:1 in Führung. Eine spielbestimmende Mannschaft gab es jetzt auch nicht in der zweiten Halbzeit, der Ball wollte bei beiden aber auch nicht über die entsprechenden Torlinien. Bis zur 78. Spielminute...als Iago Aspas zum zweiten Mal einnetzte und somit für den Endstand sorgte. Manager FiedlWdd: "Natürlich hätten wir uns Zuhause über die nächsten drei Punkte gefreut. Wir müssen weiterhin hart für den Klassenerhalt arbeiten, noch haben wir weiterhin sieben Punkte bei noch 24 offenen Punkten Vorsprung."

       

      Bei Spielen wo wir klarer Aussenseiter sind, fühlen wir uns wohler und können auch besser aufspielen. Vielleicht schon beim nächsten Gegner, dem FC Sevilla? Gegen die Mannschaft von Manager Paulianer mussten wir in der Hinrunde eine Klatsche einstecken. Können wir es diemal besser verteidigen?

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SDH SDH 0 : 2 Eibar Eibar FCSev FCSev : SDH SDH
      12  CD Leganes 33
      13  Athletic Bilbao 30
      14  SD Huesca 29
      15  Deportivo Alaves 28
      16  Rayo Vallecano 25
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Am 31. Spieltag der Primera Division musste unsere Mannschaft nach Sevilla reisen, zum FC Sevilla vom Manager Paulianer und es endet zum dritten Mal in Folge mit einer 0:2-Niederlage. Damit konnten wir natürlich mehr als zufrieden sein, nachdem Paco Alcácer schon in der neunten Spielminute den Ball über die Torlinie bringen konnte. FC Sevilla Doch so wirklich durchatmen ging nicht, dafür war der Druck der Gastgeber zu hoch. Nach den Anfangsminuten konnten wir den FC Sevilla dann mehr und mehr in Zweikämpfe verwickeln, so dass der Spielfluss ein wenig stockte. So retteten wir uns mit einem 0:1-Rückstand in die Kabinen. Als Manuel Mejuto Gonzalez die zweite Halbzeit Anpfiff, drückten die Mannschaft von Paulianer aufs Tempo. Zehn Minuten nach dem Anpfiff konnte Ivan Perisic das Leder ganz einfach ins Tor schieben. Was auch gleich den Endstand bedeutete.

      Während Sevilla auf dem vierten Tabellenplatz in Distanz zum ersten Tabellenplatz bleibt, bleiben wir auch auf dem 14. Platz stehen, jedoch sind es nur noch sechs verbleibende Punkte auf Deportivo La Coruna, die derzeit den 18. Platz inne haben.

       

      Im nächsten Spiel dürfen wir erneut gegen Sevilla, aber diesmal Real Betis Sevilla. Trainiert wird das Team von GioHH87 als zweite Mannschaft. Unterschätzen sollte man die kommenden Gäste natürlich nicht, denn letztes Spiel konnten sie mit einem 2:1-Sieg über Celta Vigo einen Überraschungssieg einfahren. Aber wie wird das Spiel gegen uns ausgehen? Können beide Mannschaften mehr bieten als das torlose Unentschieden wie im Hinspiel?

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      FCSev FCSev 2 : 0 SDH SDH SDH SDH : Betis Betis
      12  SD Eibar 34
      13  Athletic Bilbao 31
      14  SD Huesca 29
      15  Deportivo Alaves 28
      16  Rayo Vallecano 25
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollte man endlich mal wieder mindestens einen Punkt einfahren. Etwas dagegen hatte natürlich die zweite Mannschaft von GioHH87 und Real Betis Sevilla, die sich vor dem 32. Spieltag vier Plätze vor unserem Team befanden.

      22.620 Zuschauer sahen am Anfang eine sehr unübersichtliche Partie, in der beide Mannschaften sich im Mittelfeld neutralisierten. Real Betis Sevilla Als dann zur Hälfte der ersten Halbzeit die Gäste eine kleine Druckphase ausübten, schaltete Jack Colback im Mittelfeld blitzschnell und bediente Tom Cairney zur wichtigen 1:0-Führung. Danach versuchten sich die Gäste erneut und wollten in den letzten elf Minuten vor der Pause wenigstens noch den Ausgleich erzielen, doch das gelang nicht! Dafür aber zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff...wo Simone Zaza per Heber das 1:1 schießt. Nun war nach 47 Minuten das Spiel auch im Ergebniss ausgeglichen. Nach dem Ausgleich musste sich unser Team wieder in das Spiel kämpfen, noch nach knappen 57 Minuten übernahm die Mannschaft von GioHH87 die Initiative. Zum Ende des Spiels neutralisierten sich beide Vereine wieder, bis Óscar de Marcos in der 84. Spielminute durch eine Notbremse vom Platz verwiesen wurde...doch in den letzten Minuten ist nichts weiter passiert, so dass sich beide Klubs wie im Hinspiel die Punkte teilen.

      In der Tabelle sind wir zwar einen Platz nach hinten gerutscht, konnten aber immerhin einen Punkt auf die Abstiegsränge gut machen. Am Ende kann immerhin jeder Punkt zählen.

       

      Mit drei Punkten muss man schon fast am kommenden Spieltag rechnen, denn es geht gegen das Tabellenschlusslicht Sporting Gijon, gemanaged vom Interimsmanager beddies. Doch gerade in Spielen in denen man Favor ist, sieht es nicht so rosig aus. Das Hinspiel konnten wir sogar mit 3:0 gewinnen, glückt uns erneut so ein Spiel?

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SDH SDH 1 : 1 Betis Betis Gijon Gijon : SDH SDH
      13  Athletic Bilbao 32
      14  Deportivo Alaves 31
      15  SD Huesca 30
      16  FC Getafe 27
      17  Rayo Vallecano 25
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Vor 36.300 Zuschauern kam es zum Duell zwischen Tabellenschlusslicht Sporting Gijon und unserem SD Huesca, für die Gastgeber am 33. Spieltag kein unwichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Gedanken musste sich FiedlWdd bei der Aufstellung machen, denn der rechte Verteidiger Óscar de Marcos musste aufgrund seiner Rotsperre nur zuschauen, dafür wurden einige Spieler rotiert, um Neuling Carlos Akapo so gut wie möglich zu unterstützen.

      Mit einer offensiveren Aufstellung ging es nun also in die Partie, wo unser Team den Anstoß hatte. Sporting Gijon Natürlich versuchte man sich von Anfang an im Ballbesitz, doch richtige Torchancen konnte man leider nicht kreieren. Erst in der 35. Spielminute schlug Cristhian Stuani einen langen Ball in den Strafraum, wo Connor Wickham elegant auf Moussa Konaté ablegte. Mit dieser wichtigen Führung bat Schiedsrichter Jose Gonzalez Gonzalez beide Mannschaften zum Pausentee. Auch nach der Pause hatten wir den optischen Vorteil, in der 68. Minute aber leider das Nachsehen, als Jesé den Ball ins Tor köpfte. Mit dieser Punkteteilung trennten sich auch beide Mannschaften, womit wahrscheinlich keiner von den beiden Manager so wirklich leben kann. Wir können damit eher leben, da wir uns noch außerhalb der Abstiegsränge stehen, jedoch sind es noch sechs Punkte. Im Tabellenkeller wird es sehr gemütlich, denn Sporting Gijon fehlen nur noch zwei Punkte auf das rettende Ufer.

       

      Nach der Systemumstellung aufgrund der Rotsperre darf Manager FiedlWdd das nächste Mal umbauen, denn diesmal darf Dennis Aogo aufgrund seiner Gelbsperre zuschauen. Wer ihn ersetzen wird, muss erstmal ein paar Nächte bedacht werden. Den dann geht es gegen Girona FC, die von sosa gemanaged werden und sich derzeit auf dem 11. Platz befinden.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Gijon Gijon 1 : 1 SDH SDH SDH SDH : Giron Giron
      13  SD Eibar 34
      14  Deportivo Alaves 31
      15  SD Huesca 31
      16  FC Getafe 27
      17  UD Las Palmas 25
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Seit fünf Spielen konnte unsere Mannschaft nicht mehr als Gewinner vom Spielfeld gehen...der Vorsprung zu den Abstiegsrängen wird immer kleiner, höchste Zeit dies im Heimspiel gegen den Girona FC zu verändern. Am 34. Spieltag musste unser Manager FiedlWdd auf der linken Seite umbauen, nachdem Dennis Aogo eine Gelbsperre absitzen musste. Girona FC So durfte Rajko Brezancic seine Premiere feiern. Mit viel Ergeiz ging es also in die Partie, bei der beide Mannschaften am Anfang versuchten, das Spiel an sich zu ziehen. In der 12. Spielminute unterlief Samir einen schlimmen Fehlpass, den Javier Pastore abfing und das Spiel schnell machen wollte. Über den feinen Fuß von Connor Wickham landet das Leder bei Cristhian Stuani, der sich hervorragend durchsetzt und die 1:0-Führung für uns besorgt. Mit dieser Führung im Rücken versuchte man nun auch die Hoheit im Spiel zu erhalten, doch das konnten die Gäste nicht zu lassen. In der 34. Minute setzte sich Rúben Semedo unfair gegenüber seinem Gegenspieler durch, dieser musste daraufhin verletzt aus dem Spiel. Nach der Pause ging es ordentlich hin und her, wobei beide Teams aber keine Tore mehr erzielten konnten. Mit diesem Sieg kletterten wir auf den 14. Tabellenplatz mit nun 34 Punkten und somit 9 vor den Abstiegsrängen.

      Im nächsten Spiel darf man wieder nicht viel erwarten, denn die Reise geht nach Madrid, wo Real Madrid mit ihrem überheblichen Manager Don_Alfredo uns begrüßen werden. Die letzten Siege der Gastgeber konnte jeweils 3:0 gewonnen werden. Überraschender Weise war das Hinspiel äußerst knapp, wird es auch dieses Mal so sein?

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SDH SDH 1 : 0 Giron Giron RM RM : SDH SDH
      12  Athletic Bilbao 35
      13  SD Eibar 34
      14  SD Huesca 34
      15  Deportivo Alaves 32
      16  FC Getafe 30
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Vor 83.630 Zuschauern hatten unsere Jungs im Santiago Bernabéu Anstoß um das Spiel am 35. Spieltag zu beginnen. Von uns wurde natürlich nicht viel erwartet, eher die Gastgeber standen unter dem Druck von Atlético Madrid die drei Punkte einfahren zu müssen, um die Meisterschaft für sich zu beanspruchen.

      In der Hinrunde kam es noch zu einer knappen Niederlage und in den Anfangsminuten konnten wir auch noch einen guten Widerstand leisten. Real Madrid Erst ab der 15. Minute konnte Real Madrid Ruhe ins Spiel zu bringen und das Spiel zu kontrollieren. So dauerte es natürlich nicht lange bis zum ersten Treffer durch Eden Hazard, immerhin länger ohne Gegentor geblieben als erwartet. Damit auch keine Hoffnung aufkommt, legte Eden Hazard nur acht Minuten später zum 2:0 nach. Doch mit diesem Ergebnis kann man natürlich zur Halbzeitpause sehr zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit konnten wir nicht mehr viel anrichten, so dass Kylian Mbappe in der 69. Spielminute auf 3:0 erhöht. Während Christian Eriksen nur sieben Minuten später den 4:0 Endstand brachte.

      "Mit der Niederlage können wir denke ich auch in der Höhe zufrieden sein" bilanzierte Manager FiedlWdd die Partie.

      Bei nun noch drei Spielen in dieser Saison beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge sechs Punkte, womit schon am kommenden Spieltag der Klassenerhalt perfekt gemacht werden könnte. Und damit hätte vor der Saison wirklich kaum einer gerechnet. Zum vorletzten Heimspiel wird der FC Villarreal erwartet, wo die Mannschaft von schnizzel noch um den festen Europa League-Platz kämpft. Hoffnung macht uns natürlich das Unentschieden aus der Hinrunde, wobei währenddessen natürlich einiges passiert ist.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      RM RM 4 : 0 SDH SDH SDH SDH : VCF VCF
      12  Athletic Bilbao 36
      13  SD Eibar 34
      14  SD Huesca 34
      15  FC Getafe 33
      16  Deportivo Alaves 32
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Drei Spieltage vor dem Saisonende ging es im heimischen Stadion gegen den FC Villarreal, die Mannschaft von schnizzel kämpft dabei noch um den festen Europa League Platz, so dass die Gäste topmotiviert antraten. FC Villarreal Vor 22.360 Zuschauern durften unsere Spieler anstoßen, wurden jedoch direkt unter Druck gesetzt. Die Gäste versuchten die Ballkontrolle zu erlangen, was ihnen auch gelang, hin und wieder konnten wir ein paar wenige Nadelstiche setzen. Nach 22 Minuten blieb Gegenspieler Michy Batshuayi eiskalt vor unserem Torhüter, womit er die 0:1-Führung der Gäste erzielen konnte. Elf Minuten später klingelte es erneut im Kasten von Brice Samba, zwar war es sehr stark abseitsverdächtig, doch Michy Batshuayi konnte wieder unsere Hintermannschaft überwinden und den Spielstand erhöhen. In der zweiten Halbzeit konnten wir aber auch nicht so wirklich Zugriff auf das Spiel erhalten, erst zum Ende des Spiels gab es einen kleinen Schlagabtausch, der in letzter Sekunde zum dritten Tor der Gäste führte.

      Mit weiterhin sechs Punkten Vorsprung stehen wir auf dem 14. Tabellenplatz, womit der Klassenerhalt so gut wie sicher ist. Um die letzten Zweifel aus der Welt zu bringen, muss am vorletzten Spieltag der derzeitige Tabellenvorletzte Rayo Vallecano besiegt werden. Der Aufsteiger kämpft mit allerletzter Kraft gegen den Abstieg und das wo es sehr sehr kuschelig auf den Abstiegsrängen ist. Die zweite Mannschaft von Ebbe konnte sogar vor zwei Spieltagen gegen den FC Valencia gewinnen, was natürlich Warnung genug sein sollte.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SDH SDH 0 : 3 VCF VCF Rayo Rayo : SDH SDH
      12  Athletic Bilbao 36
      13  SD Eibar 34
      14  SD Huesca 34
      15  FC Getafe 33
      16  Deportivo Alaves 32
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Daaaaa ist das Ding!! Der Klassenerhalt ist einen Spieltag vor dem Saisonende geschafft. Trotz der erneuten Niederlage gegen Rayo Vallecano können unsere Spieler feiernd die Heimreise antreten. Rayo Vallecano Im Spiel selber mussten die Gastgeber um Manager Ebbe alles geben, um die Abstiegsränge verlassen zu können, vor dem Spiel befand man sich dabei auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dementsprechend offensiv war die Ausrichtung, womit sich in den ersten Minuten ein flottes Spielchen entwickelte. Obwohl wir minimale Ballbesitzvorteile hatten, konnte Gerson nach einem Freistoß in der 19. Minute seine Mannschaft in Führung bringen. Nun hatte Rayo den optischen Vorteil, konnten bis zur Halbzeit aber kein weiteres Tor erzielen. Neun Minuten nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte Adrián Embarba sehenswert auf 2:0 erhöhen. Nach diesem Spielstand merkte man beiden Mannschaften die lange und anstrengende Saison an, so dass hier nichts mehr passierte. Während wir weiterhin auf dem 14. Tabellenplatz stehen, konnten die Gastgeber die Abstiegsränge verlassen und auf den 17. Platz hochklettern.

      Das letzte Spiel der Saison steigt im El Alcoraz zwischen dem SD Huesca und dem FC Valencia. Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr, beim Team von xTim17x kann sogar Tabellenplatzmäßig nichts mehr passieren. Wir würden gerne den 14. Platz verteidigen wollen.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Rayo Rayo 2 : 0 SDH SDH SDH SDH : FCVal FCVal
      12  SD Eibar 37
      13  Athletic Bilbao 37
      14  SD Huesca 34
      15  FC Getafe 33
      16  Deportivo Alaves 32
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Im letzten Spiel der Saison 2019-1 wollten noch einmal 21.730 Zuschauer das insgesamt 26.000 Zuschauer fassende El Alcoraz befüllen und den Klassenerhalt zusammen mit der Mannschaft feiern. Zu Gast war der FC Valencia die mit ihrem Manager xTim17x vor dem Spieltag auf dem 7. Tabellenplatz standen und auch danach, denn hier ging gar nichts mehr. Bei uns ging es immerhin noch um eine schöne Tabellenplatzierung.

      Doch zuerst musste man den Gästen den Ball überlassen, doch nach wenigen Minuten konnte man sich etwas in das Spiel kämpfen uns nach elf Minuten sogar die Führung erzielen. FC Valencia Jack Colback zirkelte den Freistoß hervorragend in Richtung Elfmeterpunkt zu unserem rechten Verteidiger Óscar de Marcos, der den Ball gekonnt über den gegnerischen Torhüter setzen konnte. In der Folge versuchte das Team vom FC Valencia ins Spiel zu finden, womit aber nicht so wirklich Torchancen generiert werden konnten. Bis zum Halbzeittee passierte nicht mehr viel, so dass das Stadion die Mannschaft mit einem großen Applaus in die Kabinen begleitete. Das Spiel in Durchgang zwei war dann sehr ausgeglichen, erst fünf Minuten vor dem Ende gelang den Gästen der Ausgleich. Mit einem 1:1 verabschiedet sich unsere Mannschaft also in die Sommerpause. Manager FiedlWdd: "Natürlich hätten wir zum Abschluss gerne die drei Punkte genommen, jedoch können wir mit dem Unentschieden sehr zufrieden sein. Am Ende der Saison also sogar auf dem 14. Platz gelandet, womit wir es einigen Managerkollegen zeigen konnten. So, jetzt muss ich noch mit der Mannschaft und den hervorragenden Fans feiern gehen. Klassenerhaaaaaalt!"

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SDH SDH 1 : 1 FCVal FCVal ---
      12  Athletic Bilbao 40
      13  SD Eibar 38
      14  SD Huesca 35
      15  FC Getafe 34
      16  Deportivo Alaves 32
    • SD Huesca
      SD Huesca Account verifiziert @OfficialSDHuesca · 26. July sim.sozone.de

      Nachdem die Saison offiziell beendet wurde, lief auch der Sponsorenvertrag mit bwin aus. Nach einigen Tagen der Verhandlung, kann der Vorstand von bwin als auch unser Manager FiedlWdd mit Freude verkünden, dass das Sponsoring um ein weiteres Jahr verlängert wurde. Das Unternehmen aus Österreich wird somit erneut mit uns um den Klassenerhalt kämpfen.


      sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
    • SD Huesca
      SD Huesca Account verifiziert @OfficialSDHuesca · 27. July sim.sozone.de

      Nur wenige Stunden nach dem Geldsegen durch den neuen alten Hauptsponsor bwin, wurde das Geld schon wieder investiert. So wird - wie schon in der vergangenen Saison - in das Stadion "El Alcoraz" investiert. Um die verwöhnten Manager und Politiker der anderen Vereine für ihre Verhältnisse ins Stadion unterzubekommen, werden 1.000 neue Vip-Plätze gebaut und damit die ersten! Desweiteren wird die Sitzplatzkapazität um ebenso 1.000 Sitze erhöht. Bei den Stehplätzen werden es gleich 2.000 Plätze sein. So steigt die Gesamtkapazität auf insgesamt 30.000 Plätzen.


      sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
    • SD Huesca
      SD Huesca Account verifiziert @OfficialSDHuesca · 01. September sim.sozone.de

      Kurz nachdem die Stadionkapazität des "El Alcoraz" auf 30.000 Plätze angehoben worden ist, dürfen die Baufirmen das nächste Mal anrücken. Der Finanzvorstand hat noch einmal Geld für einen weiteren Ausbau genehmigt, so konnte Manager FiedlWdd weitere 5.000 Plätze in Auftrag geben. Dies teilt sich in 3.000 Steh- und 2.000 Sitzplätze auf. Die Baumaßnahmen werden leider nicht rechtzeitig zum ersten Heimspiel beendet werden, jedoch können danach insgesamt 35.000 Zuschauer die Spiele bewundern.


      sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Nach vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten der Vorbereitung, ging es vor wenigen Tagen in die neue Spielzeit. Unser SD Huesca durfte auswärts gegen den SD Eibar antreten, die Mannschaft die im letzten Spieljahr auch mit uns um den Klassenerhalt kämpfen musste.

      Schon nach elf Minuten musste unser Torhüter Brice Samba das erste Mal hinter sich greifen. Auch in diesem Jahr konnte der 25 jährige ausgeliehen werden. SD Eibar Über eine schöne Kombination landet der Ball letztendlich bei Steven Berghuis, der den Ball erfolgreich über die Linie drücken konnte. So konnten die Gastgeber aus wenigen Aktionen den ersten Treffer erzielen. Nach dem Gegentreffer konnte sich das Ganze etwas neutralisieren, wo keine Mannschaft so richtig Torchancen kreieren konnte. Mitte der ersten Halbzeit kam es dann zum zweiten Tor in dieser Partie, erneut war es Steven Berghuis, der mit einem schönen Tor den Spielstand veränderte. In der 55. Spielminute konnte Maximilian Philipp den Ball durch die Beine von Brice Samba schieben, so dass es mittlerweile 3:0 stand. Dies bedeutete auch den Endstand. Manager FiedlWdd zum Saisonauftakt: "Natürlich hätten wir uns hier einen anderen Saisonstart gewünscht. Die Jungs haben gekämpft. Ich denke ich habe unser Spiel einfach zu offensiv aufgestellt."

       

      Einfacher wird das nächste Spiel aber nicht, denn dort wartet der FC Getafe. Der managerlose Verein konnte das erste Spiel siegreich gegen den Espanyol Barcelona gestalten. Schaut man auf die Bilanz der beiden Mannschaften, steht hier ein Sieg für Huesca und zwei Siege für Getafe zu buche.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Eibar Eibar 3 : 0 SDH SDH SDH SDH : Getaf Getaf
      16  Espanyol Barcelona 0
      17  Athletic Bilbao 0
      17  FC Sevilla 0
      17  Real Betis Sevilla 0
      20  SD Huesca 0
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Das erste Heimspiel in dieser Saison wollten knapp 25.300 Zuschauer bei schönem Sonnenschein begutachten und damit auch das Team nach dem ersten Spieltag nach vorne peitschen. Der FC Getafe war also zu Gast.

      Dementsprechend motiviert gingen unsere Jungs in die Partie, minimal weniger Offensiv als noch im ersten Spiel. Es entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie, in der 38. Spielminute setzte sich Óscar de Marcos etwas härter im Zweikampf durch, woraufhin sein Gegenspieler Lucas Pérez aufgrund einer Knieprellung vorzeitig verlassen musste. FC Getafe Keine zwei Minuten nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit, kam es zum nächsten hitzigen Duell. Diesmal erwischte es Pedro Mosquera, der nach einer Verstauchung im Sprunggelenk ebenso ersetzt werden musste. In der 50. Spielminute initiierte Tom Cairney einen Angriff aus halbrechter Position, welcher den Ball auf unseren neuen Stürmer Kévin Gameiro brachte und nach einer schönen Einzelaktion das erste Tor der Saison erzielte. Zwei Minuten später dann der Doppelschlag! Dennis Aogo und Tom Cairney kombinierten sich durch die Mannschaft vom FC Getafe, wo letztendlich Cairney das zweite Tor erzielte. In der Folge neutralisierten sich wieder beide Teams, so dass es letztendlich bei einem 2:0-Erfolg für unsere Mannschaft geblieben ist.

      "Ein sehr sehr wichtiger Sieg zum Saisonstart, das nimmt einem den Druck sehr gut weg. So können wir doch etwas entspannter in die nächsten Spiele gehen!" ließ sich Manager FiedlWdd zitieren.

       

      Am 3. Spieltag geht es gegen den Aufsteiger Real Valladolid, die sich bisher ganz tapfer geschlagen haben und immerhin schon vier Punkte erkämpften. Gegen die zweite Mannschaft von halovic wird es kein einfaches Spiel. Sicherlich liegt die leichte Favoritenrolle bei uns, aber dennoch werden wir den Gegner nicht unterschätzen.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      SDH SDH 2 : 0 Getaf Getaf Valla Valla : SDH SDH
      11  FC Getafe 3
      12  CD Leganes 3
      13  SD Huesca 3
      13  FC Barcelona 3
      15  Athletic Bilbao 1
    • SD Huesca
      SD Huesca

      Am dritten Spieltag ging die Reise nach Valladolid, zum dort ansässigen Aufsteiger Real Valladolid, welche sich in dieser Saison bisher sehr gut geschlagen haben.

      Vor 26.190 Zuschauern wurde das Spiel pünktlich angepfiffen, woraufhin sich aber eine neutrale Partie entwickelte. Real Valladolid Mit der ersten Halbzeit versuchte sich Érik Lamela gegen unseren Neuzugang und linken Verteidiger Nacho Martínez im Zweikampf durchzusetzen, dabei kam es jedoch zum Zusammenprall, dazu musste unser Spieler leider das Spiel verlassen. Nach dem Spiel stelle man eine Gehirnerschütterung fest, was zu einer Zwangspause von sieben Tagen führte. Nur zwei Minuten später nutzten die Gastgeber die noch nicht geordnete Abwehr, wo Éver Banega den Ball per Volley ins Tor bugsierte. Danach wollte man nur noch in die Halbzeit und dann einen neuen Angriff wagen. Das sah in der zweiten Halbzeit jedoch nur bedingt besser aus, man konnte zwar vereinzelt Angriffe setzen, aber leider keinen Ball über die Linie bringen, so dass es am Ende bei einer 0:1-Niederlage blieb.

      Nach drei Spieltagen befindet sich unsere Mannschaft derzeit auf dem 15. Tabellenplatz, auch wenn die Tabelle noch nicht so wirklich aussagekräftig ist.

       

      Mit dem Girona FC erwartet uns ein Duell zwischen direkten Tabellennachbarn. Die zwei bisherigen Duelle gegen die Mannschaft von sosa konnten eines wir gewinnen und eines Girona. Dabei können aber beide Teams die drei Punkte dringend benötigen. Verzichten müssen wir dabei verletzungsbedingt auf Nacho Martínez, was natürlich eine etwas größere Rotation in der kommenden Aufstellung auslösen wird.

      Letztes Spiel Nächstes Spiel Tabelle
      Valla Valla 1 : 0 SDH SDH SDH SDH : Giron Giron
      13  SD Eibar 3
      14  Girona FC 3
      15  SD Huesca 3
      16  Real Sociedad San Sebastian 3
      17  FC Villarreal 1
    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK