[1. Bundesliga] 24. Spieltag

    • [1. Bundesliga] 24. Spieltag

      1. Bundesliga
      Uhrzeit Heimmannschaft   Auswärtsmannschaft Ergebnis
      Fr, 01.03.2019
      20:30 Uhr FC Augsburg   Borussia Dortmund -:- (-:-)
      Sa, 02.03.2019
      15:30 Uhr Eintracht Frankfurt   TSG 1899 Hoffenheim -:- (-:-)
      15:30 Uhr 1. FC Nürnberg   RB Leipzig -:- (-:-)
      15:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen   SC Freiburg -:- (-:-)
      15:30 Uhr Hertha BSC   1. FSV Mainz 05 -:- (-:-)
      15:30 Uhr FC Schalke 04   Fortuna Düsseldorf -:- (-:-)
      18:30 Uhr Borussia Mönchengladbach   FC Bayern München -:- (-:-)
      So, 03.03.2019
      15:30 Uhr VfB Stuttgart   Hannover 96 -:- (-:-)
      18:00 Uhr VfL Wolfsburg   SV Werder Bremen -:- (-:-)
    • Stolpert der BVB nun auch noch gegen Augsburg...damit die Chance für Bayern morgen gleich zu ziehen, wobei auch erstmal gegen Gladbach gewonnen werden muss.

      Nach den bitteren Punktverlusten in den letzten Spielen müssen wir mal wieder einen Sieg einfahren. Gegen Mainz sollte es kein extrem schweres Spiel zu werden, dennoch nicht zu unterschätzen.
    • Ich find den Augsburger Sieg nicht einmal unverdient. Klar, insgesamt hatte der BVB genug Torchancen für mindestens einen Punkt, wenn nicht mehr. Aber ist man ganz ehrlich, dann hat es der BVB erst mit dem 1:2 zehn Minuten vor Ende geschafft, richtig Druck aufzubauen. Ansonsten kam einfach zu wenig, insbesondere die zweite Halbzeit fand ich vom BVB über weite Strecken richtig schwach. Da lag man bereits hinten und musste liefern, und es ist ganz lange nicht ein einziger Schuss gelungen. Und defensiv waren das wirklich viele Fehler. Wenn man dann noch sieht, wo Augsburg steht, die so ein Spiel gegen den BVB abgeliefert haben, zehn Kilometer gelaufen sind, 90 Minuten wirklich gekämpft haben, dann passt das mit den drei Punkten für mich.
    • Hertha BSC gegen Mainz - ein Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Die erste Halbzeit war zum Gruseln. Mainz stand fast nur hinten drin und hat Hertha fast vollständig den Ball überlassen, die mit diesem allerdings überhaupt nichts anzufangen wussten. Mit dem Resultat, dass - außer einem Alutreffer für Mainz - absolut gar nichts passiert ist, was auch nur eine Erwähnung verdient. Nach der Halbzeitpause dann plötzlich beide Mannschaften ganz stark verbessert. Innerhalb weniger Minuten nach Anpfiff zunächst die Führung für Mainz durch ein Eigentor und dann zwei eigene Hertha-Tore als schnelle Antwort darauf. Ansonsten noch zwei weitere Alutreffer (für beide Mannschaften jeweils einer) und gute Szenen. Insgesamt hatte Hertha mehr gute Szenen und den Sieg damit auch verdient. Der Sieg ist total wichtig, nachdem Hertha zuletzt zwar gut gespielt, aber wenig Glück hatte, und auch weil speziell Mainz ein kleiner Problemgegner für Hertha ist. Gegen Mainz hatten wir ja schon ein ganzes Weilchen nicht mal mehr ein Tor geschossen.
    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK