Primera División - Hinrunde 2019-1

    • Primera División - Hinrunde 2019-1

      Die Hinrunde 2019-1 - Eine Momentaufnahme der Primera División zur Winterpause

      Bienvenidos zur Rückschau auf die Hinrunde 2019-1 der Primera División. Mit einiger Verspätung erscheint diese Rückschau, während die Rückrunde bereits am laufen ist. Ich bitte aufrichtig darum, dies zu entschuldigen, aber in den letzten Wochen ging es hoch her im Hause Guardiola. Mittlerweile sind 23 Spieltage gespielt, wir blicken aber auf die ersten 19 Spieltage dieser Runde. Schauen wir also zurück auf das bisherige Abschneiden der 20 Clubs in Spaniens erster Liga. ¡Qué se diviertan!

      Im Meisterschaftskampf hat sich der eigentliche Drei(einhalb-)kampf zu einem Einzelmarathon entwickelt: Atletico und @Theo liegen bereits zur Halbzeit mit sieben Zählern vor Titelverteidiger und Doublesieger Real Madrid mit @Don_Alfredo. Beeindruckend, neben 18 Siegen und einer Niederlage, das Torverhältnis der Colchoneros: 51:5 Tore, aber: Letztes Jahr zur selben Zeit die gleichen Werte für Real, mit acht eigenen Toren mehr. Hui. Ist das schon ein Omen für den vermeintlichen neuen Meister? Und was ist eigentlich mit dem FC Barcelona? Die erste komplette Hinrunde unter @Weezel erscheint eher durchwachsen, als Dritter hat man bereits neun Punkte Rückstand auf Atletico. Große Überraschung hingegen auf Platz vier: Der FC Villarreal mit @schnizzel ist punktgleich mit den Katalanen! Vergleicht man beide Vereine mit deren Hinrunde davor, kommt Barça auf sieben Zähler weniger, Villarreal auf fünf mehr.

      Auf den Rängen fünf bis sieben altbewährte Klubembleme zu sehen: Der FC Sevilla mit @Paulianer holt gar einen Zähler mehr im Vergleich zu 2018-1, liegt aber einen Platz hinter der damaligen Tabellensituation - kurios! Die Andalusier könnten an und für sich entspannt nach oben schielen, sind es doch nur zwei Punkte Rückstand auf die eigentlich fest angepeilten Champions League-Plätze, aber schon satte sechs Zähler Vorsprung auf Platz sechs und Celta Vigo mit @Guardiola.#4. Die Galizier wiederum mit einigen doch überraschenden Punktverlusten und vermeintlicher Stagnation. 37 Punkte sind zwar immerhin zwei vor Platz sieben und den FC Valencia mit Neu-Trainer @xTim17x, aber eben auch vier weniger im Vergleich zur Hinrunde 2018-1. Die Fledermäuse wiederum mit vielen Transfers und Luftveränderung für besagten Trainer - trotzdem hat man zwei Punkte mehr im Vergleich zu 2018-1 bei gleichbleibendem Tabellenplatz. Platz acht und damit noch im Kampf um europäische Plätze im Rennen - das gilt für Real Sociedad San Sebastian und @Fohlencoach. Die Basken bestätigen Platz acht aus der vergangenen Hinrunde, sind aber zwei Zähler besser.

      Dann folgt ein großer Sprung und das derzeitige Mittelmaß beginnt. Die Plätze neun bis 13 gehen in der Reihenfolge an Real Betis Sevilla und @GioHH87, den FC Girona und @Sosa, den FC Getafe samt @Halkin sowie an die Aufsteiger Rayo Vallecano mit @Ebbe und CD Leganes mit @schnaul14, der Schlusslicht Deportivo Alaves vor kurzem verließ. Doch der Reihe nach: Die Verdiblancos mit fünf Zählern mehr und drei Plätze besser, trotzdem scheint man nicht ganz zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen. Girona wird mittlerweile hauptamtlich von @Sosa betreut und das zahlt sich wohl aus: Im Vergleich zur letzten Hinrunde 2018-1 können die Katalanen satte elf Punkte mehr vorweisen, klettern ganze sieben Plätze höher! Wau! Auch Getafe mit 20 Zählern zeigt sich deutlich verbessert im Hinblick auf die vergangene Hinrunde. Die Vorstadt-Madrider kamen zur Winterpause auf Rang elf ins Ziel, holten sieben Punkte mehr und kletterten immerhin fünf Plätze höher. Die beiden Aufsteiger Rayo Vallecano und CD Leganes mit 19 bzw. 18 Punkten auf den Rängen zwölf und 13. Abstand zu den aktuellen Abstiegsrängen? Sieben bzw. sechs Punkte - das ist schon ganz vernünftig für die Aufsteiger.

      Nun geht es so langsam an die düsteren Ränge der Primera División. Die Plätze 14 und 15 gehen an Sporting Gijón und Athletic Bilbao. Sowohl Gijón als auch der Klub von @Max können 16 Zähler aufweisen. Im Hinblick auf die vergangene Hinrunde 2018-1 jeweils eine komplette Enttäuschung, hatten beide Vereine doch zu dem Zeitpunkt bereits je 27 Zähler vorzuweisen, was Platz neun bzw. elf bedeutete. Unverständnis vor allem im Baskenland. Zu den Abstiegsrängen sind es dann auch 'nur' vier Punkte. Dichter an den unbeliebtesten Plätzen einer Tabelle ist mit SD Huesca und @FiedlWdd der dritte Aufsteiger im Bunde. 14 Punkte sind jedoch ganz vernünftig bisher, Platz 16 bedeutet immerhin zwei Plätze und Punkte vor den Abstiegsrängen. Der erste Nichtabstiegsplatz geht zur Winterpause an UD Las Palmas. Die Kanarenkicker unter @Giant weisen jedoch magere zwölf Punkte auf, die Plätze 18 und 19 haben ebenso viele Punkte. Auf diesen befinden sich @menges mit Deportivo La Coruña - die immerhin vier Punkte mehr holten und einen Rang nach oben 'kletterten' - und @Olof Mellberg mit der SD Eibar. Noch lange nicht die Hoffnung aufgegeben, gab es insbesondere bei Eibar eine sehr lange Durststrecke zu Saisonbeginn, die man durch viele Transfers wenigstens etwas eindämmen konnte. Im Vergleich zur Hinrunde 2018-1 muss Eibar sieben Zähler weniger verbuchen, was einen Tabellenplatzverlust von sechs Rängen entspricht. Ähnlich erging es Deportivo Alaves: In der Hinrunde 2018-1 noch mit starken 27 Punkten und Rang zehn, sind die Basken nun mit mageren zehn Punkten Letzter, selbst Schnaulock Holmes verzweifelte an den Mannen in blau-weiß und ging.

      Eine spannende Hinrunde 2018-1 wurde also abgeliefert. Für viele lief es gut, besser, teils sogar hervorragend. Für andere eher weniger. Dennoch bleiben für jeden der 20 Clubs noch 19 Partien, um das Beste daraus zu machen. Lassen wir uns also überraschen, was am Ende der Saison 2019-1 in der Primera División herauskommt. Bis dahin wünschen wir allen Managern viel Erfolg in der Rückserie und mögen die Spiele gegebenenfalls weiter so verlaufen, wie sie zur Rückserie begonnen haben. An dieser Stelle noch einmal die Bitte um Verzeihung für den argen zeitlichen Verzug. /Guardiola.#4



    • brauchst dich für gar nix entschuldigen, absolut Sahne, dass du das noch gemacht hast. Liest sich prima und macht Laune.
      Wir können mega zufrieden sein diese Hinrunde so abgeliefert zu haben. Hatten in den richtigen Momenten aber auch das Glück auf unserer Seite und die Rückrunde hat es jetzt schon gezeigt, dass es viel viel schwerer ist diese Leistung zu bestätigen.
      Dennoch wollen wir dieses punktepolster so lange wie möglich halten.
    • Vielen Dank für deine Mühen den Bericht zu schreiben, obwohl diese schon etwas länger her ist. ^^ :thumbup:
      Bin der Platzierung von Huesca bin ich natürlich mehr als zufrieden, denn alles über den Abstiegsrängen ist hervorragend. Der Start verlief nicht so wie gehofft, wo wir nur schwer in die Saison gekommen sind. Zur Hälfte der Hinrunde haben wir uns fangen können.
    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK