[ZOS]ammengefasst - Auktionen, Einberufungen, GELD!

    • [ZOS]ammengefasst - Auktionen, Einberufungen, GELD!

      [ZOS]ammengefasst
      Vor knapp einem Jahr entschied sich das ZOS Team dazu, das Einberufungs- und Auktionssystem anzupassen. Von einem von Fristen und Begrenzungen freien Einberufungssystem, bei dem man über das ganze Jahr hinweg Spieler einberufen konnte und somit weder in Verkaufsdruck noch in Bredouille kam zu entscheiden, wen man jetzt einberufen soll, hin zu einem System mit Verkaufsdruck, einer zeitlichen Frist und auch dem Zwang sich zu entscheiden - mit dem Risiko, im Winter handlungsunfähig zu sein, wenn ein spannender Spieler kommt.

      Als das System eingeführt wurde, gab es viel Gegenwind. Der Faktor Verbundenheit mit dem Verein wurde thematisiert, doch das noch größere Problem war und ist, dass pro Verein nur ein Spieler pro RL Saison einberufen werden darf. Und was am Ende noch ein wenig eskalierte: Der Übergang war etwas holprig, denn bis zur Bekanntgabe der Regeländerung durften in der Zukunft liegende RL Transfers aus dem Non-Sim Bereich einberufen werden, ab Bekanntgabe nicht mehr. Doch nun ist seitdem ein Jahr vergangen und die Gemüter haben sich beruhigt. Die ersten Auktionen kamen und wurden gewonnen, viel Geld ging dabei aus der Sim, der Geldmarkt nahm ein wenig Fahrt auf. Noch ist erst hauchzart zu spüren, wie sich die Regeländerung auf die Sim konkret auswirkt, doch langsam aber sicher gewöhnt sich die Community an das neue System.

      Was für Vorteile bringt das neue System?

      Der einfachste Vorteil liegt auf der Hand und war auch das Aushängeschildargument der neuen Regel: Es ist fairer für alle Teams, denn durch die Auktionen kann jeder mitbieten. Zwar können große Teams schneller Geld generieren und haben wohl auch eine bessere Infrastruktur, doch gerade an zweitem können kleine und mittlere Teams arbeiten und wer ein gutes Auge hat, kann auch früh erkennen, wer eine ordentliche Wertsteigerung erfahren könnte und zu guten Konditionen zu haben ist. Zudem gibt es gesonderte Auktionen für kleinere und mittlere Teams, bei der kleine Teams gefördert oder in anderen Worten bevorzugt werden und große Teams einen Nachteil erfahren. Zwar ist das streng genommen nicht fair, aber ein wichtiges Instrument, um den ungleichen Startvoraussetzungen der verschiedenen Teams entgegenzuwirken. Denn genauso streng genommen ist es ebenso nicht fair, dass ganz am Anfang, als der Entrepreneur, der ZOS damals in 7 Tagen erschuf, sich für Originalkader und nicht einen Draft oder vergleichbares entschied. Aber ich verliere mich hier im Detail. Sicher ist es nämlich richtig, dass sich durch die Auktionen viele neue Chancen ergeben, die so vielleicht nicht da wären.

      Auch nicht zu verachten ist, dass so konstant Anreize geschaffen werden, um auf dem Markt aktiv zu werden. Irgendwann kommen interessante Spieler, das Geld ist aber möglicherweise nicht ausreichend und so verkauft man andere Spieler, um in der Auktion mit guten Chancen am Start zu sein. Geld bekommt so einen höheren Wert, denn es ist greifbarer. Man weiß, dass es stets in einer gewissen Frequenz reizvolle Chancen gibt, um das Geld zu investieren, also gibt es Gründe, Spieler für Geld zu verkaufen und das nicht nur, wenn eine Einberufung kommt. Betrachtet man das alte System, kam man für Einberufungen kaum in Verkaufsdruck, hatte alle Möglichkeiten und musste garnicht darüber nachdenken, ob, wie und wann man sich irgendwie entscheidet.

      Ein viel wichtigerer Faktor kam überhaupt nicht zur Sprache. Hat ein Team, das genügend Geld generiert, über einen längere Zeit keine Einberufungen, kann es es das Geld auf dem Markt kaum investieren. So ist bei einigen Vereinen viel Geld gebunkert, kann kaum investiert werden und wenn dann mal ein Spieler, der interessant ist, auf dem Markt ist, kommt es zu tendenziell astronomischen Preisen bzw. Preisen, die bspw. Keiner Einberufungssumme entsprechen würden.

      Damit sollen die Auktionen mehr Dynamik auf den Markt bringen, die Inflationsrate ggf. ein wenig senken (hierzu später mehr), den Markt fairer machen und mehr Zugriff für Teams, die normalerweise kaum bis keine Einberufungen haben, geben, insbesondere auch kleine Teams fördern und die Aktivität auf dem Geldmarkt fördern. Viele Vorteile zulasten der Identifikation, den Vorteilen für kleine Teams mit gutem Scouting und der Möglichkeit, mit dem Wissen aller Einberufungen aus beiden Perioden zu entscheiden, wen man wählt. Retrospektiv gesehen also weiterhin eine durchaus vertretbare Entscheidung mit guten Argumenten, die durch den Zwang, sich ggf. im Sommer für eine Einberufung zu entscheiden und damit die Tür für eine Wintereinberufung zu schließen, aber auch Enttäuschung für manche Manager mit sich bringt.


      Einmalzahlung boomt Inflationsrate

      Was? Wie bitte? Ist das ein gewöhnlicher Ausdruck? Keine Ahnung, klingt aber spektakulär und vielleicht versteht man in Verbindung zum folgenden geschriebenen, was ich meine.
      Mit der Einführung der neuen Einberufungs- bzw. damit verbunden auch Auktionsregel wird automatisch die Inflationsrate gesenkt. Die Inflationsrate gibt nach Google den prozentualen Anstieg des allgemeinen Preisniveaus an. Dieser Anstieg des allgemeinen Preisniveaus wäre ordentlich hoch, wenn es nur Einberufungen gibt. Geld geht während der Saison in die Sim rein, kommt aber erst zu den Einberufungen großteils wieder raus. Damit ist die Inflationsrate kurz vor Einberufungsbeginn hoch, der Preis ist nicht sehr stabil und wenig greifbar. Durch die Auktionen kommen regelmäßig Spieler, durch die man ganz einfach Geld aus der Sim ziehen kann. Ganz einfaches Konzept und so hält man das Preisniveau stabiler bzw. kann nach einer Zeit sogar den Geldwert gut steigern, denn Auktionen sind größtenteils freier Markt und dadurch pendelt sich vieles automatisch ein. Was dem aber noch ordentlich reinschneidet, ist die Einmalzahlung. Durch die Einmalzahlung der Sponsoren ballert man X Millionen pro Team in die Sim. Bei einem sicherlich niedrig geschätzten Wert von 10 Mios pro Team sind das in der Summe 980 Millionen Euro, also eine knappe Milliarde, die auf einen Schlag in die Sim kommt. Umgerechnet in Inflationsrate ist das: arsch viel!

      Ein Lösungsansatz hierfür liegt auf der Hand: Senkt man die Einmalzahlung der Sponsoren und da darf man gerne auch mal in die vollen gehen und diese um locker die Hälfte senken, münzt das ganze auf andere Faktoren der Sponsoren um (Heimbonus, TV Gelder usw.), die konstant pro Spieltag oder pro Heim-/Auswärtsspiel kommen, hat man einen konstanteren Geldwert, der greifbarer ist und die bessere Möglichkeit gibt, diesen einzuschätzen und man überflutet den Markt nicht mit Geld. Ihr seht, ich habe dazu eine klare Meinung und natürlich bringt diese Einmalzahlung auch positives mit sich, denn so hat man die Möglichkeit, zu investieren und ggf. kurbelt das auch stellenweise den Markt an.


      Einberufungskosten

      Mein Verständnis von fairen Einberufungspreisen ist, dass die Kosten ungefähr über den Daumen gepeilt der Summe entspricht, die auf dem freien Markt auch eingespielt würden. Einberufungen sind grundsätzlich eine Art Lotterie und sind sie tendenziell zu günstig, kriegt der einberufende Verein quasi ein Geschenk, für das er eigentlich auch garnichts kann bzw. geleistet haben muss. Um dem ein wenig entgegenzuwirken, sind treffende Einberufungskosten ein Instrument und sollten diskutiert werden. Bei den aktuellen Einberufungskosten zeigt sich schnell ein Bild: Entweder, man erwartet schier horrende Einberufungskosten wie bei Joao Felix (wohl aktuell aber sogar marktgerecht), die bei einer Erhöhung der Einberufungskosten nichtmehr tragbar sind, oder es sind Kosten, die weit weg vom Wert auf dem freien Markt sind wie bei mir bspw. bei Gonzalo Maroni, für den ich keine 7 Millionen Euro gezahlt habe.
      Doch was kann man da tun? Kritik ohne einen passenden Vorschlag ist wenig zielführend, daher versuche ich mich mal an einer Idee.
      1.Man führt die Faktoren enger zusammen. Aktuell zahlen Teilnehmer an der CL oder an der EL deutlich mehr als Teams, die international nicht teilnehmen. Zwar hilft das, die Schere zwischen arm und reich zusammenzuführen, macht Erfolg aber unattraktiver und die Preise weniger marktgerecht. Mit einer Angleichung der Faktoren, bspw. auf 2,1 für CL Teilnehmer, 1,8 für EL Teilnehmer und 1,5 für den Rest, wirkt man dem entgegen. Eine andere Idee wäre, die Faktoren zu senken, je höher die RL Ablöse ist. Ein großer Nachteil ist die schwierige Berechnung, der große Vorteil liegt in der größeren Marktgerechtigkeit.


      Wichtigkeit der Stadion

      Im Kosmos ZOS (kann bitte einer diese geisteskranke Monophthong Parallele loben?) spielen große Stadien eine große Rolle. Grundsätzlich ist es absolut vertretbar, mit verschieden großen Stadien zu spielen unter der Voraussetzung, dass man auch sein Stadion ausbauen kann. Auch die hohen und insbesondere die höher werdenden Baukosten nach Stadiongröße sind sehr gut eingestellt und verhindern eine dadurch drohende Inflation. Was im ZOS Kosmos (ich kann garnicht mehr aufhören) aber euphemistisch gesagt eher schwierig ist, ist die Wichtigkeit der Stadien. Dadurch, dass ein hoher prozentualer Anteil der Einnahmen durch das Stadion reinkommen, ist es umso schwerer für Teams mit kleinem Stadion Anschluss zu finden und zu den Teams mit größeren Stadien aufzuschließen. Gewichtet man um und lässt wieder mehr über die Sponsoren (nicht Einmalzahlung:D) reinfließen, geht die Schere zwischen arm und reich wieder weiter zusammen, ohne das ein Ausbau der Infrastruktur nicht rentabel wird.


      ZOSammengefasst wurden im letzten Jahr, vermutlich sogar seit Übernahme der Sim-Leitung einige gute Veränderungen eingeleitet, die zu positiven Resultaten geführt haben. Die Idee, mehr mit Auktionen zu arbeiten, löst einige Probleme, macht den Markt dynamischer (ich liebe dieses Wort) und hilft einigen Teams, die nicht von Einberufungen profitiert haben. Es gibt dennoch weitere Makel am Finanzsystem, die mit gezielten Eingriffen ausgemerzt werden könnten. Natürlich kommt hier viel von meiner persönlichen Meinung mit rein und vieles davon habe ich im Feedbackthread schon gepostet, aber vielleicht ist das gerade gut, um jetzt das Heft in die Hand zu nehmen, sich kurz zu räuspern und ordentlich mit Argumenten loszulegen. Hier ist genug Raum, um zu diskutieren. Es ist ein Thema, bei dem es kein konkretes richtig oder falsch gibt, allerdings kann man vieles optimieren und anpassen, um angestrebte Resultate zu erzielen.
      Wer bis hierhin echt alles durchgelesen hat, wird herzlich von mir gegrüßt!:D Wird interessant sein zu sehen, wer durchgehalten hat.


      Euer allseits geliebter Schnaulock
      Todd Cantwell _ Moussa Dembélé _ Emiliano Buendia
      Rodrigo Bentancur
      Ismaël Bennacer __ Weston McKennie
      Ruben Vinagre _ Jules Koundé _ Ozan Kabak _ Pedro Porro
      Alex Meret
      ___________________________________________________________________

      Brignoli | Kumbulla | A.Ferrari | R.Vieira | T.Trybull | Y.Adli | K.Lee | J. Mateta

      UC Sampdoria - TL ____ CD Leganes - TL
    • Paulianer schrieb:

      Viel zu viele (nicht alles) gute & richtige Anmerkungen um in einen Post sinnvoll zu antworten. Sind einige Themen dabei, die intern auch im Gespräch sind.
      nicht alle?? :o :o :D

      Paulianer schrieb:

      Wenn es dir recht ist, würde ich den Beitrag gegen Abend noch einmal zerpflücken & da 2-3 Threads draus machen @schnaul14? Denke das dürfte eine Diskussion erleichtern.
      du mir ist das bums :D Ich weiß ohnehin nicht, wie groß das Interesse an einer Diskussion zu diesem Thema ist. Ich pers. hab mich damit aus Gründen schon länger mit dem Thema grds. in Sims beschäftigt und mein Interesse dafür gefunden, da hab ich das mit meinem Saisonziel verbunden und versucht das mal zusammenzufassen. Sind ja Anregungen für euch, vllt. könnt ihr euch da was rausziehen, eine Diskussion dazu fänd ich natürlich cool, insbesondere, wenn man dabei neue Ideen entwickeln kann. Wenn es dir/euch dazu hilft, das zu zerpflücken, nur zu ;)
      Todd Cantwell _ Moussa Dembélé _ Emiliano Buendia
      Rodrigo Bentancur
      Ismaël Bennacer __ Weston McKennie
      Ruben Vinagre _ Jules Koundé _ Ozan Kabak _ Pedro Porro
      Alex Meret
      ___________________________________________________________________

      Brignoli | Kumbulla | A.Ferrari | R.Vieira | T.Trybull | Y.Adli | K.Lee | J. Mateta

      UC Sampdoria - TL ____ CD Leganes - TL
    Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen OK