Florenz + the Machine

ZOS-Ankündigungen:
Neue Folge mit dem Titel "Europameister & Co. KG" von [ZOS]ammenspiel - dem ZOS-Fußballtalk, unserem Podcast, hier zu finden!
  • AC Florenz

    AC Florenz Account verifiziert @OfficialACFlorenz · 01. April sim.sozone.de

    Mit Julian Weigl gelang es Manager TOTTI'10 einen absoluten Wunschspieler zu verpflichten. Der 24-jährige Deutsche ersetzt Mouctar Diakhaby, welcher im Gegenzug zu Atletico Madrid wechselt. "Julian soll mit seiner Ruhe am Ball und seinem starken Passspiel unsere Defensive stärken. Gemeinsam mit Ruffy konnten wir für starkes Defensivgerüst sorgen, unsere Löcher wurden gestopft," wird TOTTI'10 zitiert. Außerdem wurde bekanntgegeben, dass mögliche Transferaktivitäten abgeschlossen wurden und keine weiteren Transfers geplant sind. Damit bleiben auch Manuel Lanzini und Matteo Politano, die zuletzt als Abgänge in Frage kamen. "Sie sind absolute Stammspieler, ich kann nicht auf sie verzichten," versicherte TOTTI'10.


    sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
  • Florenz verpflichtet Cristiano Piccini und Niklas Dorsch

    Entgegen der Ankündigung, dass keine weiteren Transfers geplant sind ist die Fiorentina erneut auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Mit Cristiano Piccini wurde die Breite des Kaders nochmal verstärkt. Der 27-jährige kommt von Hannover 96 und soll als Back-Up für die rechte Verteidigung agieren. "Cristiano hat momentan mit Verletzungen zu kämpfen, allerdings war er stets ein zuverlässiger Spieler und nicht umsonst vor seiner Verletzung Teil der Sqaudra Azzurra. Mit seiner internationalen Erfahrung stellt er auf jeden Fall eine Verstärkung für unser Team dar. Wir sind froh, dass er nach knapp fünf Jahren nach Florenz zurückkehrt", so Manager TOTTI'10 über den 17.5 Mio Euro teuren Italiener.



    Vorerst in der Reserve zum Einsatz kommen soll Niklas Dorsch. TOTTI'10 schwärmt über das große deutsche Talent: "ich kenne Niklas seit vielen Jahren. Umso glücklicher war ich nach seinem großartigen Debüt für die Bayern, dass er zu mir nach Heidenheim gewechselt ist. Ich verfolge jedes Spiel meines Heimatvereins, damit natürlich auch Niklas. Er ist ein 6er, der das Spiel von hinten aufzieht. Er lässt sich bei Ballbesitz in die Abwehr zurückfallen und sorgt mit seinen Pässen und Einzelaktionen für gefährliche Situation, hinten hält er den Laden mit seiner Zweikampfstärke dicht. Er ist Dreh- und Angelpunkt der Heidenheimer und völlig zurecht U21-Nationalspieler. Trotz zahlreicher Interessenten in Deutschland und Europa hat er sich für uns entschieden, was mich sehr stolz macht." Der 22-jährige kostet knapp 45 Mio Euro, außerdem muss Abdou Diakhate für ihn weichen.


    10.04.2020, 19 Uhr
    Serie A
    Torino FC : ACF Fiorentina
  • Saison beginnt - Dragowski steht im Tor

    In drei Tagen startet die neue Saison, die Viola trifft auf den FC Turin. Im Vorfeld wurde viel diskutiert, zwei Fragen hat Manager TOTTI'10 auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bereits beantwortet. Bartlomej Dragowski wird demnach im Tor stehen, Stéphane Ruffier muss dagegen auf der Bank Platz nehmen. "Ich freue mich auf das Spiel und werde alles geben", so der 22-jährige Pole.



    TOTTI'10 gab ebenso bekannt, dass der Top-Torjäger der vergangenen Saison, Patrick Cutrone, nur auf der Bank Platz nehmen wird. Stattdessen wird Matteo Politano seinen Platz im Angriff übernehmen. "Wir glauben, dass Patrick von der Bank aus uns Spiel vor dem gegnerischen Tor in der zweiten Halbzeit nochmal beleben kann - mit Riccardo Orsolini haben wir den idealen Politano-Ersatz auf dem rechten Flügel. Patrick wurde leider Opfer unserer starken Mannschaft, er wird trotzdem mehrere Einsätze bekommen um sich zu beweisen. Momentan haben Matteo und Riccardo die Nase aber etwas vorne" begründet TOTTI'10 seine Entscheidung. Offen bleibt dagegen, ob man im 3-5-2 oder im 4-4-2 antreten wird. "Ich habe mich dahingehend noch nicht entschieden. Ein paar Tage bleiben uns aber noch." Getestet wurde in der Vorbereitung auf die Saison vor allem das 3-5-2 System, laut TOTTI'10 lag dies jedoch daran, dass man ein alternatives System testen wollte.


    10.04.2020, 19 Uhr
    Serie A
    Torino FC : ACF Fiorentina
  • AC Florenz

    AC Florenz Account verifiziert @OfficialACFlorenz · 08. April sim.sozone.de

    George Pușcaș verlässt die Viola und schließt sich leihweise dem französischen Erstligisten RC Straßburg an. Der rumänische Nationalspieler soll dort seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellen, eine Kaufoption wurde nicht vereinbart. Der AC Florenz wünscht ihm viel Erfolg und außerdem alles Gute zum Geburtstag. #lamultiani


    sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
  • Bittere Niederlage gegen Turin

    Eigentlich ist man voller Optimismus in die Partie beim FC Turin gegangen. Doch schon früh wurden die Hoffnungen zunichte gemacht. Ausgerechnet Bartlomiej Dragowski, welchem erst kurz vor der Partie das Vertrauen ausgesprochen wurde, sah beim ersten Torschuss der Turiner unglücklich aus und kassierte so bereits in der 5. Minute den ersten Gegentreffer der Saison. Kurz darauf verletzte sich Nikola Milenkovic. In der 32. Minute netzte wieder Diadie Samassekou für die Turiner, Dragowski sah erneut unglücklich aus. Zu allem Überfluss folgte prompt de nächste Verletzung bei der Viola, mit blutender Nase wurde Manuel Lanzini verletzt ausgewechselt. In der Folge waren Torchancen Mangelware, TOTTI10 bilanziert ernüchtert: "Wir waren leider sehr schwach heute. Ich denke wir waren etwas besser, einziger Unterschied war die Effektivität. Bartlomiej muss sich Kritik gefallen lassen, jedoch darf man nicht vergessen, dass er noch jung ist und Fehler menschlich sind. Nun heißt es Mund abwischen und weitermachen".



    Für Stirnrunzeln sorgt auch die nächste Partie gegen Delfino Pescara. Das Team aus der schönen Urlaubsstadt startete mit einem Remis gegen Genoa in die Saison. In dem jungen Team sticht vor allem Alex Telles heraus, für TOTTI'10 wird aber besonders das Wiedersehen mit Ianis Hagi interessant. "Vor der Saison gab es ein Gespräch wegen eines Transfers, jedoch waren uns die Forderungen zu hoch. Ianis ist ein talentierter Junge, jedoch auch die Schwachstelle von Pescara. Das müssen wir ausnutzen". Ob TOTTI'10 etwas an der Aufstellung verändern wird wollte er nicht verraten, zumindest kann er auf die komplette Mannschaft aufbauen, nachdem sich Milenkovic und Lanzini für die Partie wieder fit gemeldet haben.


    14.04.2020, 19 Uhr
    Serie A
    ACF Fiorentina : Delfino Pescara
  • AC Florenz

    AC Florenz Account verifiziert @OfficialACFlorenz · 14. April sim.sozone.de

    Nachdem am vergangenen Spieltag eine 0:2-Niederlage gegen Sevilla kassiert wurde, konnte die Primavera auch am zweiten Spieltag gegen Leverkusen keinen Sieg einfahren. Erneut war man vorne trotz zahlreicher Chancen zu ineffektiv und hinten zu anfällig. Nach einem frühen Rückstand durch Krüger (24. Minute) gelang Alberto Cerri in der 44. Minute der Ausgleich, in der darauf folgenden zweiten Halbzeit blieb die Partie torlos. Spieler des Spiels wurde Riccardo Sottil.


    sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
  • Überzeugender Sieg gegen Delfino Pescara

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte der AC Florenz mit 4:1 gegen Delfino Pescara gewinnen. Vor 63.820 Zuschauern im heimischen Stadio Artemio Franchi begann die Partie zunächst mit einer Hiobsbotschaft, nachdem sich Gaetano Castrovilli bei einem Zweikampf mit Delifnos Yann Karamoh am Knöchel verletzt hatte. In der 9. Minute stand Bartlomiej Dragowski dann zu weit vor dem Tor - Aus der eigenen Hälfte versank Ianis Hagi den Ball dann ins Netz. In der Folge erarbeitete sich die Viola einige Torchancen, in der 27. Minute folgte nach Vorarbeit von Manuel Lanzini das 1:1 durch William Carvalho. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Matteo Politano auf der rechten Seite seinem Gegenspieler entwischen, der darauffolgende Ball ins Zentrum wurde von Luka Jovic mustergültig verwertet. Nur wenig später gab es dann erneut eine verletzungsbedingte Unterbrechung, diesmal erwischte es Riccardo Orsonlini, welcher nach einem Zweikampf mit Daniele Rugani mit blutender Nase und benommen vom Platz getragen wurde. In der Endphase der Partie sorgten dann die eingewechselten Rade Krunic nach Vorarbeit von Matteo Politano und Adam Ounas für den 4:1 Endstand.



    Nach dem Spiel zeigte sich TOTTI'10 zufrieden mit der Leistung seines Teams: "Heute hat einfach alles gepasst. Nach der frühen Verletzung von Gaetano und dem frühen Rückstand durch Ianis Hagi zeigte die Mannschaft eine großartige Reaktion. Wir haben nicht aufgehört Druck zu machen und wurden dafür belohnt. Natürlich freut es mich auch, dass unter den vier verschieden Torschützen auch zwei Spieler von der Bank kamen. Das zeigt, welch starkes Team wir auch in der Breite zu bieten haben. Ich habe ein gutes Gefühl, was die nächsten Spiele angeht."


    18.04.2020, 19 Uhr
    Serie A
    SS Lazio : ACF Fiorentina
  • AC Florenz

    AC Florenz Account verifiziert @OfficialACFlorenz · 19. April sim.sozone.de

    Vor wenigen Minuten ging die Auslosung der Coppa Italia zu Ende. Beim 32 Teams umfassenden Pokal nehmen sowohl die Profis als auch die Reservemannschaft unseres Vereins teil. Mit der zweiten Mannschaft von Juventus Turin erwischten die Profis ein machbares Los, während die Reserve gegen Kackliari ran muss. Manager TOTTI'10 zur Auslosung: "Der Pokal ist diese Saison ein sehr interessanter Wettbewerb. Da unsere Maschinen plötzlich menschlich geworden sind und auch mal müde werden, könnten wir durchaus Chancen auf den Pokal haben. Wir müssen aber abwarten, wie die italienischen Top-Teams auf den breiten Spielplan reagieren. Wir wollen natürlich weit kommen, brauchen aber eventuell auch etwas Losglück."


    sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
  • Klatsche gegen Lazio - personelle Konsequenzen angekündigt

    Nach einer vor allem defensiv katastrophalen Leistung herrscht erneut Katerstimmung beim AC Florenz. Gegen Tabellenführer Lazio Rom ging das Team 0:4 unter, vor allem Bartlomiej Dragowski zeigte erneut eine enttäuschende Leistung. Doch auf die offensive konnte keine Akzente setzen. Zunächst war er Sergio Agüero (19. Minute), der frei vor dem Tor nach Vorarbeit von Tiemoue Bakayoko zur Führung traf. Mit 1:0 ging es dann auch in Pause, ehe nach Wiederanpfiff alle Dämme brachen und Lazio innerhalb weniger Minuten auf 3:0 erhöhte. Erneut Sergio Agüero setze mit seinem dritten Tor am heutigen Tag den 4:0 Endstand. "Das war heute gar nichts. Wir wollten defensiv sicher stehen, wenig Torchancen zulassen. Das ist uns leider gar nicht gelungen, am Ende geht auch jeder Schuss rein. Bartlomiej kommt momentan leider nicht mit dem Druck zurecht" konsterniert TOTTI'10. Die Statistik der ersten drei Spieltage zeigt: Der Gegner hatte insgesamt 25 Schüsse, 9 aufs Tor und 7 davon ins Tor. Die Viola hingegen hat insgesamt 28 Schüsse, ebenfalls 9 aufs Tor, jedoch nur 4 ins Tor. "Ich weiß nicht an was das liegt. Sind wir vorne zu ineffektiv? Vielleicht. Sind wir hinten zu anfällig? Auf jeden Fall. Das muss sich im Zweifel als erster der Torwart ankreiden lassen."



    Dementsprechend werden wie zu erwarten im nächsten Spiel gegen Napoli neue Gesichter auf dem Platz stehen. Stephane Ruffier soll für die nächsten Partien wie in der Vorbereitung den Platz zwischen den Pfosten übernehmen, während Bartlomiej Dragowski sich wieder im Pokal beweisen darf, "weil wir nach wie vor an Barto glauben und er nur eine kleine Auszeit benötigt". Weitere personelle Änderungen sollen ebenfalls folgen, genauer wollte TOTTI'10 aber nicht darauf eingehen: "Gegen Lazio haben wir das erste Mal mit einer Fünferkette gespielt. Ich bin eigentlich ein Freund der Fünferkette, damit kann man gegen große Gegner zumindest einen Punkt holen. Wir werden es wohl nochmal versuchen in der Hoffnung, dass das 0:4 nur ein Ausrutscher war."


    22.04.2020, 19 Uhr
    Serie A
    ACF Fiorentina : SSC Napoli
  • AC Florenz

    AC Florenz Account verifiziert @OfficialACFlorenz · 22. April sim.sozone.de

    Täglich grüßt das Murmeltier! Die Reserve des AC Florenz hat es geschafft, wettbewerbsübergreifend das vierte Spiel in Folge 1:1 zu beenden. Gegen Nizza ging man durch Vincent Thill zwar mit 1:0 in Führung, musste aber kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte den Ausgleich durch Ihsan Sacko hinnehmen. Damit konnte man in der Liga nach vier Spieltagen erst drei Punkte sammeln und ist noch sieglos. Nach den starken vergangenen Jahren ein enttäuschender Saisonstart. In der Liga liegt man nur auf Platz 13, sieben Punkte hinter Rang eins und zwei Punkte vor den Abstiegsplätzen.


    sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
  • Druckvolle Anfangsphase reicht zum Sieg

    Nach der schmerzvollen 0:4-Klatsche gegen Lazio Rom gab es wie angekündigt einige Änderungen in der Startformation. Gegen Napoli rückten Ruffier und Lanzini in die Startelf, das System wurde ich Vergleich zur Vorwoche von einem 5-4-1 zu einem 4-5-1 geändert. Weichen mussten dafür Dragowski im Tor und Engels aus der Innenverteidigung. Napoli ging mit derselben Taktik ins Spiel, wurde von der Viola jedoch früh überrannt. In der siebten Minute konnte Napolis Armando Izzo Manuel Lanzini nur mit einem Foul stoppen, den fälligen Freistoß beförderte Matteo Politano in die Mitte, wo sich Nemanja Maksimovic im Kopfballduell gegen Granit Xhaka durchsetzt und den Ball im Tor versenkt. Auch in der Folge machte Florenz weiter Druck, nur zwei Minuten nach der Führung erhöhte Lanzini nach einer Flanke mit dem nächsten Kopfballtreffer zum 2:0. Napoli war in der Folge bemüht, jedoch etwas übermotiviert, was auch zwei weitere gelbe Karten in den nächsten Minuten untermauern. Um einen Platzverweis zu vermeiden musste Napoli ein paar Gänge runterfahren, während die Fiorentina die Führung bis zum Ende souverän über die Bühne bringen konnte. Beachtlich: Napoli gelang kein einziger Schuss aufs Tor, ein ruhiger Abend für Stephane Ruffier. Spieler des Spiels wurde völlig zurecht Manuel Lanzini, welcher an beiden Toren beteiligt war.



    Am kommenden Spieltag gastiert man bei Udinese Calcio. Die Mannschaft, die im bisherigen Verlauf eher neben dem Platz für Schlagzeilen sorgte als auf dem Platz. Nachdem man überraschend on/off-Manager SuperTom als neuen Mann an der Spitze präsentieren konnte, folgten wie zu erwarten auch im Prunkstück der Kaders, dem Tor, Transfers. Dort war man gewillt, entweder den tschechischen Nationalkeeper Vaclik oder den argentinischen Nationalkeeper Musso abzugeben, um die Mannschaft zu verstärken. Lange Rede, kurzer Sinn: Heute stehen weder Vaclik, noch Musso im Tor (sondern Perin) und SuperTom ist auch wieder weg, natürlich mit einer groß aufgefahrenen Rücktrittserklärung, man kennts. Bis in Udine ein neuer Manager gefunden wird übernimmt Studinho das Ruder. An dieser Stelle wollen wir kein böses Wort über ihn verlieren, da TOTTI'10 und Studinho privat zusammen Rennen fahren. Verrückt diese Fußballmanager-Welt. Doch zurück zum sportlichen: Udinese startete leider schwach in die Saison, noch sieglos liegt man mit zwei mageren Punkten auf Rang 16 der Tabelle. Unter Studinho gab es bislang eine 1:2-Heimniederlage gegen Bologna und ein 1:1 in Genua. Manager TOTTI'10 erwartet eine enge Partie: "Udinese ist eine schwer zu bespielene Mannschaft. Wir wissen nicht wie sie spielen werden, Qualität ist durchaus da, außerdem haben wir Auswärts momentan große Probleme. Man darf auch nicht vergessen, dass wenige Tage später die erste Runde der Coppa Italia ansteht, womöglich müssen wir ein paar Kräfte schonen. Ich denke mit einem Remis können wir schon zufrieden sein."


    26.04.2020, 19 Uhr
    Serie A
    Udinese Calcio : ACF Fiorentina
  • AC Florenz

    AC Florenz Account verifiziert @OfficialACFlorenz · 26. April sim.sozone.de

    Das Kuriosum um die Remis-Serie der Primavera schreibt sein nächstes Kapitel: Vor wenigen Minuten ging das fünfte Spiel in Folge 1:1 aus. Gegen Lille konnte Alberto Cerri den frühen Rückstand durch Hamza Mendyl ausgleichen. Riccardo Sottil verletzte sich in der 51. Minute und droht für das Pokalspiel auszufallen.

    In der Tabelle liegt man weiterhin auf Rang 13 und kann sich vom Abstiegskampf nicht nachhaltig lösen. Manager TOTTI'10 macht sich nun Gedanken, wie man dem Stillstand entgegenwirken kann. Nach enttäuschenden Leistungen steht Stareinkauf Niklas Dorsch in der Kritik und könnte vorerst nur noch auf der Bank Platz nehmen.


    sim.sozone.de sim.sozone.de sim.sozone.de
  • Erster Auswärtssieg bei Udinese Calcio

    Trotz einer mäßigen Leistung konnte der AC Florenz mit 1:0 bei Udinese Calcio gewinnen. TOTTI'10 schickte dabei dieselbe Mannschaft wie in der Vorwoche gegen Neapel aufs Feld, einzige Änderung war eine etwas offensivere Ausrichtung. Matteo Politano nutzte in der 65. Minute nach Vorarbeit von Nikola Milenkovic die Chance auf die Führung, der einen Fehler im Spielaufbau Udines eiskalt ausnutzte. Mann des Tages war jedoch Torwart Stephane Ruffier, wie auch TOTTI'10 nach der Partie nochmal unterstrich: "Stephane hat heute eine herausragendes Spiel gemacht und einige große Chancen von Udinese vereitelt. Der heutige Sieg gehört ihm, das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Wir sind sehr glücklich über die ersten Punkte aus der Ferne und wollen nun genau so weitermachen."



    In gerade einmal zwei Tagen folgt schon die nächste Partie im Pokal gegen die U23 von Juventus Turin. TOTTI'10 bestätigte bereits Vermutungen, dass vorrangig Spieler aus der zweiten Reihe zum Einsatz kommen sollen, "wir haben auch gerade in der Breite einen starken Kader. Zwar spielen auch in der Reserve von Juventus Turin einige interessante Jungs, ein Team um Soriano, Engels, Cutrone oder Krunic sollte dabei trotzdem keine Probleme haben." Auch Bartlomiej Dragowski wird im Tor zurück erwartet. Bei seiner Degradierung als Nummer zwei wurde ihm bereits ein Einsatz im Pokal zugesichert.


    28.04.2020, 19 Uhr
    Coppa Italia
    Juventus Primavera : ACF Fiorentina
  • Coppa Italia: Profis wackeln, Primavera fliegt

    Wie zu erwarten wurde beim Pokalspiel gegen die Primavera Juventus' nahezu die komplette Stammelf geschont. Bereits in der siebten Minute konnte Patrick Cutrone nach einer Ecke von Julian Weigl ins Tor einnetzen. In der 23. Minute konnte erneut Patrick Cutrone glänzen, nach einer Flanke von Rade Krunic traf der Italiener wieder per Kopf zum 2:0. In der Folge erarbeitete man sich zahlreiche Chancen, blieb aber torlos. In der 85. Minute gelang Juventus der Anschlusstreffer und sorgte nochmal für Nervosität auf der Bank der Viola, konnte aber nicht nachlegen. TOTTI'10 bilanziert zufrieden: "Ein paar Jungs unserer zweiten Reihe konnten sich wieder in den Fokus spielen. Hervorzuheben ist natürlich Cutrone mit einem Doppelpack, aber auch Adam Ounas sorgte auf der linken Seite für viele gefährliche Szenen. Unser Tormann Dragowski konnte sich nach ein paar unglücklichen Spielen ebenfalls wieder mit einer tollen Leistung auszeichnen."



    Neben den Profis durfte auch die Primavera der Viola am Pokal teilnehmen. Vor einer rekordverdächtigen Kulisse von 66.443 Zuschauern ging man allerdings mit 0:3 unter, trauriger Mann des Tages war Torhüter Giacomo Satalino, der keinen der drei Torschüsse halten konnte. "Eigentlich haben wir eine couragierte Leistung gezeigt. Wir waren bissig in den Zweikämpfen und haben alles gegeben. Leider fehlte uns die Präzision im Spiel nach vorne. Giacomo musste leider auch ordentlich Lehrgeld zahlen. Wir dürfen aber nicht vergessen: Es ist und bleibt die U23. Junge Spieler dürfen Fehler machen, die Mannschaft darf aber zufrieden sein, auch wenn das Ergebnis etwas hoch ausgefallen ist. Insgesamt haben wir gut mitgespielt und können die gute Leistung hoffentlich in die nächsten Partien mitnehmen. Ich mache Giacomo keinen Vorwurf, vielmehr möchte ich die starke mannschaftliche Leistung hervorheben. Was unsere Jugendarbeit angeht waren wir ohnehin schon sehr zuversichtlich, jetzt sind wir noch ein bisschen euphorischer gestimmt. Ich hoffe, dieses Spiel stellt den Wendepunkt unserer etwas unglücklichen bisherigen Saison dar" bilanziert TOTTI'10 die Leistungen seiner jungen Jungs.


    30.04.2020, 19 Uhr
    Serie A
    ACF Fiorentina : US Sassuolo
  • Vierter Sieg in Folge

    "Das war das beste Spiel der Saison!", "Ragazzi grandi!" - Nach einer unglaublichen Leistung gegen Sassuolo standen Fans und Presse aus Florenz Kopf. Mit dem wettbewerbsübergreifend vierten Sieg in Folge versetzt das Team die Fans in Ekstase, allen voran Matteo Politano. Doch von vorne: Die Fiorentina ging mit einem 3-5-2 in die Partie, während Sassuolo im 4-1-3-2 agierte. Man begann Druckvoll und mit hohem Spieltempo, doch schon in der 22. Minute folgte eine Hiobsbotschaft, als sich Gianluca Mancini nach einem Foul von Marco Benassi verletzt und ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Björn Engels in die Partie. Nur drei Minuten später konterte sich Florenz zum 1:0, nach starker Ballbehauptung passt Maksimovic mustergültig auf Politano, der nur noch einschieben muss. In der Folge erarbeitete sich Florenz einige Chancen, jedoch ohne effektiv zu sein. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der am heutigen Tag starke Luka Jovic ausgewechselt, für ihn durfte Patrick Cutrone ran, welcher ein paar Tage zuvor im Pokal mit einem Doppelpack überzeugen konnte. In der 53. Minute bewies Maksimovic erneut ein gutes Auge und schlug einen hohen Ball in den Strafraum, Matteo Politano vollendete auch diese Chance zu seinem zweiten Treffer am heutigen Tag. In der Folge blieben einige Torchancen unvollendet, ehe Matteo Politano in der 84. Minute mit seinem dritten Treffer alles klar machen konnte.




    04.05.2020, 19 Uhr
    Serie A
    Hellas Verona : ACF Fiorentina
  • "Auswärts ist der Wurm drin"

    Mit gemischten Bauchgefühlen ging das Spiel bei Hellas Verona aus. Gegen das von RGarde trainierte Team gelang der Viola ein 1:1, trotz durchaus ansprechender Partie. Ganz nach der Devise "never change a winning team" schickte TOTTI'10 dasselbe Team auf das Feld wie schon am Spieltag zuvor gegen Sassuolo (3:0). Während die erste Hälfte torlos beendet wurde, verursacht Matteo Politano kurz nach Wiederanpfiff einen Freistoß für Hellas. Den darauffolgenden Freistoß spielt Grujic un die Mitte, Nasri versenkt die Flanke per Kopf ins Tor. Nach dem Gegentreffer kontrolliert Florenz den Ball, ehe William Carvalho in der 59. Minute den Ball hoch nach vorne spielt, wo ausgerechnet Matteo Politano in abseitsverdächtiger Position hochsteigt und den Ball ins lange Eck zum 1:1 Endstand köpft. "Wir haben gut in die Partie gefunden, den Ball kontrolliert und auch die Zweikampfquote spricht für uns. Der Gegentreffer war unglücklich, wir konnten aber gut darauf reagieren, haben weiter unser Spiel aufgezogen und verdient den Ausgleich erzielt. Nach dem Ausgleich hat uns der letzte Punch gefehlt. Auswärts ist der Wurm drin, wir sind aber mit jedem Punkt zufrieden."



    Zum wiederholten Male Mann des Tages wurde Matteo Politano. Der italienische Stürmer ist in überragender Form und glänzt nach sieben Spieltagen mit fünf Toren und drei Vorlagen. Während es bei seinen Sturmkollegen Luka Jovic und Patrick Cutrone noch etwas Hemmungen vor dem Tor gibt, glänzt er neben seiner Erfahrung und Coolness auch mit einem starken Abschluss, einem guten Auge für seine Mitspieler und seiner Flexibilität im Abschluss. "Der Coach motiviert mich jedes Mal durch sein Vertrauen, welches er mir trotz Wechselgerüchte vor der Saison zugesprochen hat. Nachdem ich Konkurrenz auf dem rechten Flügel bekommen habe (Orsolini, Anm. d. Red.) musste ich mich neu erfinden. Ich habe in der Vergangenheit schon ein paar Mal als Mittelstürmer gespielt. Neben Luka Jovic, der jedes Spiel hart für das Team arbeitet und mir und meinen Kollegen viele freie Räume erarbeitet, kann ich mich vorne austoben und viele Tore schießen. Es freut mich, dass ich dem Team so helfen kann." Als Krönung wurde er vor der Partie gegen Hellas Vereinsintern zum Spieler des Monats gewählt, er setzte sich bei der Wahl der Fans gegen Stephane Ruffier und Manuel Lanzini durch.


    08.05.2020, 19 Uhr
    Serie A
    ACF Fiorentina : Benevento Calcio
  • 10 Mann reichen zum Sieg, Soriano verlässt das Team

    Trotz eines Platzverweises konnte der AC Florenz gegen das Überraschungsteam Benevento Calcio 2:0 gewinnen. Vor 72.160 Zuschauern war Matteo Politano einmal mehr der herausragende Akteur auf dem Platz. Schon früh konnte er nach Vorlage von William Carvalho das 1:0 erzielen. In der 28. Minute konnte er einen langen Ball von Luka Jovic gekonnt mit der Brust annehmen und sorgte für einen entspannten 2:0 Pausenstand. Nach Wiederanpfiff geriet der Sieg nochmal ins Wanken, nachdem Riccardo Orsolini nach einer unnötigen Ampelkarte in der 61. Minute vom Platz flog. Trotz dezimierter Mannschaft spielte die Viola das Spiel locker runter, der 2:0 Sieg konnte nicht mehr gefährdet werden. Stephane Ruffier hielt dabei gewohnt den Sieg fest.



    Nach dem Spiel gab TOTTI'10 der Presse außerdem bekannt, dass Roberto Soriano den AC Florenz verlassen würde. "Roberto war seit zwei Jahren fester Teil unserer Profi-Mannschaft. Er war stets ein zuverlässiger Spieler, der sich ohne zu nörgeln auf die Bank gesetzt hat. Trotzdem hat ihn sein Ehrgeiz nochmal gepackt, er möchte wieder mehr spielen. Es gab zahlreiche Interessenten, schlussendlich konnten wir uns mit Racing Straßburg auf einen Transfer einigen." Die Franzosen überweisen für seine Dienste 30.000.000 € an den AC Florenz. Der 29-Jährige war seit 2018 für die Viola aktiv, fand sich zuletzt aber in der Regel auf der Bank wieder. Seinen einzigen Saisoneinsatz absolvierte er gegen die Primavera von Juventus Turin im Pokal.


    12.05.2020, 19 Uhr
    Serie A
    AC Milan : ACF Fiorentina
  • Überraschung gegen Milan - Transferpanne um Jarrod Bowden

    In einer hitzigen Partie ging der AC Florenz glücklich als Sieger vom Platz. Nach insgesamt 6 gelben Karten, darunter auch eine gelb-rote Karte für Milans Ousmane Dembele, gewann die Viola 2:1 gegen die Mailänder. Manuel Lanzini, welcher in seine letzte Partie für die Viola ging, war in der 12. Minute am Führungstreffer für die Fiorentina beteiligt. Luka Jovic setzte sich erst im Mittelfeld gegen Ousmane Dembele durch, flankte dann auf Lanzini der gekonnt mit der Brust auf Luka Jovic ablegte um dann per Volley zu treffen. Lanzinis Wechsel stand schon vor der Partie fest, weshalb der Treffer umso emotionaler gefeiert wurde. Während Milan dem Rückstand in der Folge hinterherlief entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie. Nach einem Ballverlust vom heute schwachen Matteo Politano erzielte Jadon Sancho den Ausgleich für Milan. Ousmane Dembele sah in der 77. Minute wegen Meckerns seine zweite gelbe Karte und flog vom Platz, so ging Florenz mit einem Mann mehr in die Schlussphase. In der 86. Minute pfeifte der Schiedsrichter ein Offensivfoul der Rossoneri ab, den fälligen Freistoß spielt Matteo Politano auf den ebenfalls wechselnden Rade Krunic. Der bosnische Nationalspieler spielt einen steilen Pass auf Patrick Cutrone, welcher frei vor Donnarumma nur noch einschieben muss. Unter Pfiffen der Zuschauer wurde Vorlagengeber Rade Krunic von seinen Kollegen gefeiert, während Patrick Cutrone sich wieder Richtung Mittellinie verabschiedet hat. Der Italiener begann bei Milan seine Profikarriere.



    Wenige Tage vor der Partie machte das Gerücht die Runde, Manuel Lanzini könnte die Viola gemeinsam mit Rade Krunic verlassen. Aus dem Gerücht wurde einem Tag vor der Partie gegen Milan dann Gewissheit: Die beiden offensiven Mittelfeldspieler werden Florenz zusammen mit 22.5 Mio im Gepäck verlassen. Kommen wird dafür Jarrod Bowen. Der Engländer gilt als torgefährlicher Außenstürmer, welcher aber auch in der Mitte spielen kann. Die Umstände der Transfer wirken aber äußerst bizarr: So soll der Transfer ohne Absprache mit Trainer und Manager TOTTI'10 getroffen worden sein. "Ich kenne ihn nicht. Ich habe den Deal nicht eingefädelt. Manuel und Rade werden ein großes Loch in unser Team hinterlassen, ich muss mal sehen wie der Neue ins Team integriert wird," zeigt sich der Trainer etwas genervt vom Transfer. Gerade Lanzini entwickelte sich zum Liebling des Trainers, welcher ihn nach anfänglicher Skepsis nicht mehr vom Team wegdenken konnte.


    16.05.2020, 19 Uhr
    Serie A
    ACF Fiorentina : Parma Calcio
  • CORONA

    Nach einer zweiwöchigen Corona-Quarantäne melden sich die Redakteure der Fiorentina-News zurück. Zuletzt gab es im Kreise der Viola sowohl auf als auch neben dem Platz turbulente Wochen, mit vollem Tank sollen die nächsten Wochen wie gewohnt wieder regelmäßig mit News gefüttert werden. Doch auch sportlich gab es eine kleine Pause: In der Zwischenzeit wurden drei Partien gespielt, welche unterschiedlicher nicht hätten verlaufen können. Nach dem Sieg gegen den AC Milan vor ca. zwei Wochen folgte ein deutlicher 4:1-Sieg gegen Parma, Schlüssel zum Erfolg war eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der die Offensive, aber auch Mittelfeldmotor William Carvalho als Torschützen glänzen konnten. Wie in der Redaktion machte sich aber auch auf dem Platz eine kleine Pause bemerkbar - so verschlief Manager TOTTI'10 die Partie, der eingesprungene Co-Trainer entschied sich für eine fragwürdige Aufstellung. Völlig verdient verlor man die Partie mit 0:3 gegen Kackliari. Der einzige Vorteil war, dass einige Stammkräfte geschont wurde. Denn am letzten Spieltag war der Meisterschaftskandidat und die heimliche Liebe TOTTI's aus Rom zu Gast. Gut erholt vom Schock gegen Kackliari zeigte eine frische Elf eine vor allem kämpferisch gute Leistung, was auch TOTTI'10 ähnlich sah: "Die vergangenen Wochen war eine Berg- und Talfahrt. Wir sind in überragender Form, gewinnen viele Spiele, gegen die Roma konnten wir einen Punkt holen. Umso schmerzhafter ist der dumme Fehler gegen Kackliari. Kackliari war aber gut. Kackliari hat nicht geschlafen. Kackliari, Kackliari, Kackliari. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wer diese News überhaupt ernsthaft ließt. Kackliari - Manager Guardiola glaube ich eher weniger. Ich bin kurz abgedrifted (...) Heute Abend geht es gegen Bologna. Ich denke sie würden gerne dort stehen, wo wir momentan sind. Umso wichtiger wird es sein, keine Punkte abzugeben. Zur Aufstellung kann ich noch nichts sagen, da ich mich schlichtweg noch nicht entschieden habe. Wir dürfen nicht vergessen, dass in zwei Tagen bereits das Pokalspiel in Rom ansteht. Wir müssen nun die richtige Balance zwischen Liga und Pokal finden."




    28.05.2020, 19 Uhr
    Serie A
    FC Bologna : ACF Fiorentina
  • Aus im Pokal

    Vor der Partie in der Coppa Italia gegen den AS Rom wirkte TOTTI'10 noch euphorisch - ohne das Problem mit der Frische aufgrund der Dreifachbelastung sah man sich im Vergleich zu den großen Teams der Liga im Vorteil. Zwar rotierte PAOK ein wenig, geholfen hat es der Viola trotzdem nicht. Obwohl man mit der Top-Elf angetreten war, sorgte Gabriel Jesus schon früh für den Rückstand. In Halbzeit zwei sorgten dann erneut Gabriel Jesus und unser ehemaliger Star Lautaro Martinez für den 3:0 Endstand. TOTTI'10 zeigt sich dementsprechend enttäuscht über die Leistung seiner Elf: "Mir schwirren gerade so viele Gedanken durch den Kopf. Zum einen bekommen wir es Auswärts einfach nicht gebacken, konstant gute Leistungen zu zeigen und Punkte zu holen bzw zu gewinnen. Zum anderen ist es extrem bitter, weil wir extra unsere Top-Elf aufs Feld geschickt haben und sie jetzt dementsprechend Müde sind. So wirklich was positives kann ich nach dem Spiel nicht sagen - außer, dass wir uns jetzt komplett auf die Liga konzentrieren können."




    01.06.2020, 19 Uhr
    Serie A
    ACF Fiorentina : FC Genua 1893

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!