Beiträge von Cadeyrn

ZOS-Ankündigungen:
Neue Folge mit dem Titel "Spanisches Trio" von [ZOS]ammenspiel - dem ZOS-Fußballtalk, unserem Podcast, hier zu finden!
Das Tippspiel zur EM2020 startet, sei dabei...klick

    Das kann schon sein… Nur macht es das dann ganz und gar nicht besser, sollte Hertha das vergeigen. :whistling: Ich habe darum vor dieser morgigen Aufgabe sehr großen "Respekt", wie man im Fußball-Jargon "Angst" so nett umschreibt. :D

    Das sollte eigentlich ein Selbstläufer für Hertha werden, könnte man meinen, aber so sicher bin ich mir da überhaupt nicht. Natürlich sollte man Schalke schlagen, einerseits mit den Ansprüchen von Hertha, andererseits wenn man sieht, wie lange Schalke kein Bundesliga-Spiel mehr gewonnen hat und dass sie tatsächlich kurz davor sind, den Negativ-Rekord von Tasmania zu brechen. Aber wäre es nicht einfach zu typisch für Hertha, wenn Schalke ausgerechnet in dem Spiel damit anfängt, wieder mal zu gewinnen? Hertha war zuletzt auch nicht mehr so gut drauf, es gab die Mini-Winterpause, Schalke hat (schon wieder) einen neuen Trainer und jetzt auch noch einen Co-Trainer, der Hertha ziemlich gut kennt - Da kommen schon ein paar Faktoren zusammen, die das zu einer ziemlich spannenden Angelegenheit machen… Sicher ist mal nur, dass ein Sieg für beide Mannschaften wirklich extrem wichtig wäre. Vielleicht gibt es genau deswegen aber auch ein lahmes 0:0…

    Dass Huub Stevens in der kurzen Zeit auf Schalke nichts bewirken kann, war klar. Geht ja auch gar nicht. Der einzige Sinn in der temporären Installation von Stevens für das letzte Bundesliga-Spiel lag also in der Hoffnung auf den "Stevens-Effekt". Hat nicht geklappt, gegen Bielefeld verloren und nun sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz (und bei der desaströsen Tordifferenz braucht es mindestens drei perfekte Spieltage, um da rauszukommen). Viel Spaß an den zukünftigen Trainer, der sich das antun wird.

    Stevens ist allerdings nur als Interims-Trainer für die zwei restlichen Spiele des Jahres angedacht, danach soll ein neuer Trainer kommen. Mit anderen Worten: Das Kunststück, was Hertha in der letzten Saison vollbracht hat, nämlich vier Trainer in einer Saison, wird Schalke bereits mit Beginn des 14. Spieltag geschafft haben. Und: Sowohl Baum als auch sein Vorgänger Wagner haben einen gültigen Vertrag bis Sommer 2022 und stehen damit für einen ziemlich langen Zeitraum weiterhin auf der Gehaltsliste (oder bekommen eine Abfindung, aber das macht im Ergebnis ja keinen großen Unterschied) und das bei den Schulden dieses Vereins. Vielleicht sollte Schalke es erst einmal mit kurzfristigen Verträgen versuchen, zumal kein Trainer auf Schalke zu beneiden ist bei dieser völlig verkorksten Kaderplanung. Verlängern kann man einen Trainer-Vertrag bei Erfolg immer noch.


    Dass Baum gehen musste, ist jedenfalls keine Überraschung. Keine Verbesserung, was die Punkte betrifft, und auch sonst absolut keine Entwicklung erkennbar. Die nächsten zwei Gegner heißen Bielefeld und dann der Regionalligist SSV Ulm. Dass man Baum nicht einmal mehr gegen diese Mannschaften etwas zutraut und man lieber sofort die Notbremse zieht statt ihm zumindest noch die zwei Spiele bis zur Pause zu geben, macht es für Baum nur noch bitterer. Aber wahrscheinlich will damit Schneider auch seinen eigenen Job retten, der viel zu lange an Wagner festgehalten hatte, um ihm dann nach dem 1. Spieltag zu feuern, und dann Baum geholt hat, bei dem wohl die wenigsten vorher daran geglaubt haben, dass er der richtige ist, um Schalke zu retten. Wären die zwei nächsten Spiele unter Baum nicht gewonnen worden, wäre es wohl auch für Schneider langsam eng geworden. Zumindest schätze ich das so von außen ein. Ein Schalker möge mich bitte korrigieren, wenn es da noch eine andere Perspektive gibt.

    Die Frage ist halt, ob das wirklich eine klare Fehlentscheidung war, die den VAR zum Eingreifen berechtigt. Ich bin kein Freund davon, aus allem mehr zu machen als tatsächlich ist, es wird mir im Fußball eh schon viel zu stark übertrieben. Aber mit Sicherheit kann man sagen, dass Amiri Glück hatte, weil Rot auch definitiv keine falsche Entscheidung gewesen wäre. Der nicht gegebene Elfmeter war für mich die klarere Fehlentscheidung, genauso die zweite Gelbe Karte für Grillitsch. Wie schon gesagt wurde, hätte der VAR bei der Gelb-Rot-Situation nicht eingreifen dürfen, aber ich hoffe, dass diese Situation zumindest eine Diskussion über eine mögliche Regel-Anpassung für die Zukunft anstößt. Ich verstehe die Regel zwar, allerdings ist die Auswirkung auf das aktuelle Spiel ja wirklich die Gleiche, ob nun glatt Rot oder Gelb-Rot und bei Glatt-Rot darf der VAR auch eingreifen.




    So, wer wird neuer bvb-Trainer ? Los


    Marco Rose, Trainertausch mit Favre nach der Saison.

    Ich habe eine gewöhnliche PS4 und kann kein einziges dieser Probleme nachvollziehen. Abgesehen von Abstürzen (jetzt hatte ich tatsächlich sogar noch einen Absturz trotz 1.04) und kleineren Grafikfehlern gibt es ab und an Performance-Legs, aber nichts Gravierendes…

    Ein 1:1 in Gladbach ist ein gutes Ergebnis. Einerseits ist es schade, weil heute wahrscheinlich mehr drin gewesen wäre, allerdings waren die Gladbach in der letzten halben Stunde des Spiels dann doch deutlich druckvoller und gefährlicher, wo man dann auch froh sein muss, dass es am Ende zumindest der eine Punkt geworden ist.


    Die Leistung vom BVB heute grenzte nach dem, was ich gesehen habe, ja schon an Arbeitsverweigerung… Und der BVB war auch noch gut damit verdient, Stuttgart hätte durchaus auch zehn Tore schießen können…

    Davon war zu lesen… Wobei ich sagen muss (Bei mir ging der Download dann am Ende doch schneller als gedacht), dass das Spiel bei mir seit dem Update auf Version 1.04 nicht ein einziges Mal mehr abgestürzt ist (vorher mehrere Abstürze in vergleichbarer Zeit). Von Abstürzen abgesehen fand ich es aber zu keinem Zeitpunkt unspielbar. Aber ja, die Qualität der Konsolenversion zum Release-Tag ist schon bedenklich. Nach acht Jahren Entwicklung und bereits mehreren Verschiebungen hat man sich wohl keine weitere Verschiebung mehr getraut, aber die Konsolenversion hätte ganz offensichtlich mehr Zeit benötigt.

    Ich bin jetzt eigentlich auch nicht der Riesen-Fan von Spielen, die in der Zukunft spielen, aber ich finde, nachdem ich mir auch ein paar Gameplay-Videos angesehen habe: Cyberpunk 2077 hat was. Ich hab's mir jetzt gekauft. Bei meiner Internet-Geschwindigkeit dürfte der Download allerdings so schätzungsweise drei Tage dauern. :D

    Die gelbe Karte gegen Stuttgarts Wamangituka ist ja mal richtig lächerlich. Es gibt keine Regel, die festlegt, wie schnell man dabei sein muss, ein Tor zu erzielen. Begründet wurde das mit Unsportlichkeit. Ja, wenn man es als unsportlich betrachtet, dass er das Tor ein paar Sekunden früher hätte erzielen können und man das als Zeitspiel auslegt… Dann müsste es allerdings in beinahe jedem Spiel massig Verwarnungen für das Rumgeeiere nahe der Eckfahne gegen Spielende geben, was deutlich mehr Zeit von der Uhr nimmt.


    Übertrieben find ich auch, so viel über das 1:0 von Leverkusen gegen Schalke zu diskutieren. Klar, aus Schalke-Sicht ist der Ärger verständlich, dass nicht auf Foul entschieden worden ist, aber es war auch weit davon entfernt, eine klare Fehlentscheidung zu sein, zumal Schalke definitiv nicht deswegen verloren hat. Nicht nur wegen des Endstands von 3:0 und weil Schalke nicht einmal in der Lage war, einen Elfmeter im Tor unterzubringen. In der ersten Halbzeit waren die Schalker fast schon desolat und hätten mit deutlich mehr Gegentoren in die Kabine gehen können, wenn Leverkusen nicht so fahrlässig mit wirklich guten Chancen umgegangen wäre.

    Die Negativ-Serie des HSV geht weiter, nun folgte eine Niederlage gegen Hannover 96, damit nun schon die dritte Niederlage respektive fünf Pflichtspiele in Serie ohne Sieg. Aue und Paderborn hätten heute auch noch am HSV vorbeiziehen können, aber beide haben verloren, so dass der HSV immerhin noch Platz 4 für diese Woche behält.

    Am Ende gewinnt Hertha verdient mit 3:1 gegen Union, aber das war ein sehr hartes Stück Arbeit und mit freundlicher Unterstützung der Unioner. Der Platzverweis für Union nach 23 Minuten war ebenso klar Rot wie vollkommen überflüssig und sowohl das 1:1 als auch das 2:1 für Hertha gehen klar zu großen Teilen auch auf die Kappe des Union-Torhüters. Ja, Hertha hat sich im zweiten Durchgang deutlich gesteigert (dazu gehörte ehrlicherweise auch nicht viel), aber letztlich hat sich Union heute selbst geschlagen, aus Union-Sicht war diese Niederlage mehr als vermeidbar.


    Dass es schwer werden würde, war von Anfang an klar, aber das war dann in der ersten Halbzeit von Hertha schon erschreckend ideenlos. Andererseits, Platzverweis hin oder her, Union hatte in 90 Minuten nur einen einzigen Torschuss und der war im Tor. Da darf man sich dann auch nicht beschweren, wenn man verliert, auch bei so langer Unterzahl.


    Für Piątek freut mich der Doppelpack jedenfalls sehr.

    Nach einem 2:5 gegen den BVB (die jetzt übrigens gegen Köln verloren haben!) kann ich mit dem 0:0 gegen Bayer 04 Leverkusen, die ja ähnlich stark sind, sehr gut leben. Ich hätte mir heute natürlich auch etwas mehr in der Offensive erhofft, aber zumindest defensiv war das heute eine sehr stabile Leistung. Nur zwischen der 30. und 45. Minute hatte ich mir ernsthafte Sorgen gemacht, ansonsten hat Hertha fast gar nichts zugelassen.

    Der HSV kann Heidenheim einfach nicht. Heidenheim gewinnt mit 3:2 nach 0:2 gegen die Hamburger. Was für ein Aussetzer von Ulreich zum entscheidenden Tor… Nach dem nun vierten Spiel in Folge ohne Sieg hat der HSV damit auch die Tabellenführung verloren.

    Dazu muss man aber auch sagen, dass in den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff sowohl der BVB als auch Hertha zwei richtig gute Chancen hatten. Der Unterschied ist eben, dass der BVB vorne Haaland hat und aus den Chancen Tore gemacht hat, Hertha nicht. Aber klar, wenn man in nur fünf Minuten zwei Gegentore kassiert, ist das schlafmützig, das darf nicht passieren, auch gegen den BVB nicht. Was dann aber richtig schlecht war, war dieser Riesen-Bock, der zum 1:3 führte. Damit war das Spiel dann leider gelaufen. Das war so unnötig.


    Der Dortmunder Sieg ist verdient, vor allem, weil das eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit war, gar keine Frage. Aber es war eine wirklich ordentliche erste Halbzeit von Hertha und die Halbzeitführung gar nicht so unverdient, dafür ist ein 2:5 als Endergebnis dann doch ein bisschen arg hoch. Aber hilft ja nichts. Am Ende ist eine Niederlage eine Niederlage. Man muss nun das Positive mitnehmen, wie diesen wunderschönen Treffer von Cunha oder allgemein die Leistung der ersten Halbzeit. Denn der nächste Gegner heißt Leverkusen und einfach wird das sicher auch nicht.

    Ich hab einen eigenen "Catan-Schrank" mit allen Erweiterungen, die es gibt. :D Ansonsten ist das keine Empfehlung im Bereich Wirtschaftssimulation und Rohstoffe, aber Simulation trifft es schon und in jedem Fall ist das ein Gesellschafts-Spiel: Detective (nominiert zum Kennerspiel des Jahres 2019). Mich fasziniert daran vor allem, dass es anspruchsvoller ist, dass es anders als alle anderen Spiele ist, es auf das Miteinander und nicht das Gegeneinander ankommt, man viel miteinander reden muss (geselliger geht doch nicht ;) ) und dass es ein Stück weit Spiel und Realität kombiniert und andere Medien eingebracht werden: https://detectiveboardgame.com…tective-deutsche-version/

    Allerdings mit der Verletzung von Cordoba teuer bezahlt. Hoffentlich ist die Verletzung nicht ganz so schlimm.


    Leider doch. Bis Ende des Jahres wird Cordoba wenigstens ausfallen. Das ist bitter, Cordoba hat dem Hertha-Spiel in der kurzen Zeit, die er schon bei Hertha ist, richtig gut getan.

    3:0 in Augsburg gewonnen. Das war sehr wichtig, mal wieder zu gewinnen. Bis zum 1:0 war es ein sehr schwieriges Spiel, weil Augsburg extrem tief stand und bei Hertha die Genauigkeit nicht gut genug war, um diese Mauer zu durchbrechen. Nachdem Augsburg hinten lag und etwas offensiver weden musste, konnte endlich Fußball gespielt werden, wobei Augsburg in 90 Minuten insgesamt auch nur einen einzigen gefährlichen Schuss auf das Hertha-Tor geschafft hat, daher ist der Sieg auch in der Höhe verdient.


    Dass ausgerechnet Lukebakioi das 2:0 gemacht hat und das auch noch technisch anspruchsvoll, hat mich schon überrascht. Für mich war er bis zu seinem Tor der mit Abstand schwächste Spieler auf dem Platz und ich hab seine Auswechlung bereits erwartet. Da hat Labbadia wohl was an seinem Spiel gesehen, was ich nicht gesehen habe. :D Die Leistung von Piątek nach seiner Einwechlung zur zweiten Halbzeit freut mich besonders, nachdem es für ihn bisher noch nicht so gut bei Hertha läuft. Aber heute ein Tor, eine Vorlage sowie ein Pfostentreffer in 45 Minuten, das gibt ihm hoffentlich Selbstvertrauen. Die Szene, die zur Verletzung von Cordoba geführt hat, sah gar nicht so übel aus, aber dass er letztlich auf Krücken das Stadion verlassen musste, ist gar kein gutes Zeichen.